Rundschau

Schnee-Alarm in München und gemischte Erfahrungen mit Neo-Jets

04.01.2019 - 17:59 0 Kommentare

Der Flughafen München hat ein winterliches Wochenende mit Flugausfällen vor sich und die Betreiber der A320 Neo berichten nach fast drei Jahren nicht nur Positives. Unsere tägliche Übersicht mit allen Kurzmeldungen sowie der Presseschau des Tages.

Winterdienst auf dem Vorfeld Ost des Münchner Flughafens. - © © Flughafen München -

Winterdienst auf dem Vorfeld Ost des Münchner Flughafens. © Flughafen München

Immer abends gibt es auf airliners.de die kompakte Rundschau mit den Randnotizen und dem Pressespiegel des Tages.

Die Kurzmeldungen des Tages

Am Flughafen München ist aufgrund des angekündigten starken Schneefalls am Wochenende mit Beeinträchtigungen zu rechnen. Bereits am Freitag waren Räumfahrzeuge im Einsatz, um eine Landebahn freizuräumen. Insgesamt 48 Flüge der Lufthansa wurden laut Flughafen gestrichen, davon 42 Inlandsflüge. Mit Annullierungen sei auch am Samstag zu rechnen.

Lauda Motion hat für 2019 neue Uniformen angekündigt. Wie diese genau aussehen werden, ist derzeit allerdings noch nicht bekannt. Laut einer Airline-Sprecherin sollen diese erst in den kommenden Monaten der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Bei dem Flug-Consolidator Aerticket können Iata-Agenturen ihre Tickets jetzt auch selbst ausstellen. Laut Mitteilung ermöglicht das Self-Ticketing den Büros, Umschreibungen, Refunds und Stornierungen selbst vorzunehmen.

Jahreszahlen

  • Der Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden hat im vergangenen Jahr 1.257.500 Fluggäste abgefertigt, rund 8000 mehr als 2017. Das bedeutet laut Mitteilung das zweitbeste Ergebnis in der Geschichte des Airports. Für das neue Jahr wird ein ähnliches Niveau erwartet.
  • Mit rund 736.200 Passagieren hat der Airport Paderborn/Lippstadt 2018 fast das Vorjahresniveau erreicht - das Minus betrug laut Mitteilung nur 0,4 Prozent. Die Zahl der Flugbewegungen stieg dagegen um 12,5 Prozent auf rund 40.000.

Das schreiben die Anderen

Vor fast drei Jahren wurde der erste Airbus A320 Neo ausgeliefert. Der Verkaufsschlager, der Airbus 2018 wegen Produktionsengpässen in arge Bedrängnis brachte, ist mittlerweile bei über 60 Fluggesellschaften in Betrieb. Das Portal "Flight Global" (englischsprachig) analysiert, welche Erfahrungen die Airlines mit dem Neo gemacht haben.

Der Amerikaner Herb Kelleher begründete vor über fünfzig Jahren mit Southwest Airlines die Billigfliegerei - und gilt auch Ryanair-Chef Michael O'Leary als Vorbild. Das "Manager Magazin" porträtiert den Low-Cost-Pionier, der im Alter von 87 Jahren gestorben ist.

Schneller, höher, weiter? Dieses fortschrittsgläubige Motto gilt nur bedingt für die Luftfahrt, schreibt der "Stern". Zwar gibt es immer mehr Ultra-Langstreckenflüge, aber auf kürzeren Strecken können sich Flugzeiten sogar verlängern. Die Gründe sind vielfältig.

Wenn auch Sie einen spannenden Lesetipp für unsere tägliche Presseschau haben, mailen Sie uns: feedback@airliners.de

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Flugzeuge am Airport München. Verbände kritisieren München-Moratorium

    Die neue bayerische Landesregierung legt die Dritte Bahn am Flughafen München erst einmal auf Eis. ADV und BDL kritisieren diese Entscheidung. Ein Experte sieht darin aber auch eine Chance.

    Vom 05.11.2018
  • Flugzeuge der Thomas-Cook-Tochter Condor. Condor-Crews stimmen Basen-Aufteilung zu

    Die Condor-Kernflotte soll im kommenden Jahr auf vier Airports konzentriert werden - auch an den anderen Flughäfen gibt es noch "DE"-Verbindungen. Die Mitarbeiter konnten darüber abstimmen. Und haben zum Großteil den Plan abgenickt.

    Vom 22.11.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus