Gemeinderat spricht sich für «Manfred-Rommel-Flughafen» aus

11.04.2014 - 10:47 0 Kommentare

Der Flughafen Stuttgart könnte bald einen Namenszusatz bekommen. Der Gemeinderat sprach sich jetzt für die Bezeichnung «Manfred-Rommel-Flughafen Stuttgart» aus. Nun ist der Aufsichtsrat gefragt.

Manfred Rommel

Manfred Rommel
© Landeshauptstadt Stuttgart

Flugzeuge der Air Berlin stehen auf dem Flughafen in Stuttgart.

Flugzeuge der Air Berlin stehen auf dem Flughafen in Stuttgart.
© dpa - Sebastian Kahnert

Der Stuttgarter Airport soll nach Manfred Rommel benannt werden. Der Gemeinderat stimmte am Donnerstag dafür, den Aufsichtsrat der Flughafen Stuttgart GmbH zu bitten, eine Namenserweiterung zu beschließen und den Flughafen künftig «Manfred-Rommel-Flughafen Stuttgart» zu nennen.

Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) hatte den Vorschlag aufgegriffen, den die CDU im November nach dem Tod des Alt-Oberbürgermeisters gemacht hatte. Es sei «eine Verbeugung in Erinnerung an eine große Persönlichkeit», hatte Kuhn gesagt. Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) hatte als Chef des Flughafen-Aufsichtsrates angekündigt, das Gremium werde den Antrag beraten, wenn der Gemeinderat Kuhns Vorschlag folge.

Nach dem Tod Rommels hatte die CDU den Vorschlag gemacht, den Flughafen nach ihm zu benennen. Dessen Geschäftsführer Georg Fundel hatte die Idee unterstützt. Die FDP hatte sich auf ihrem Landesparteitag Anfang des Jahres dafür ausgesprochen, den Stuttgarter Flughafen nach dem ersten Bundespräsidenten Theodor Heuss zu benennen.

Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Boarding einer Eurowings-Maschine am Flughafen Stuttgart. Eurowings expandiert in Stuttgart

    Eurowings stationiert mehr Flugzeuge in Stuttgart. Der Flughafen erwartet, dass damit der Wegfall von Air Berlin kompensiert werden kann. Die Lufthansa Group wird vor Ort der mit Abstand größte Anbieter.

    Vom 18.10.2017
  • Passagiere in Stuttgart Flughafen Stuttgart steigert Passagierzahlen im dritten Quartal

    Der Flughafen Stuttgart hat im dritten Quartal rund 3,5 Millionen Fluggäste gezählt. Dies ist ein Plus von 4,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, heißt es in einer Mitteilung. Gleichzeitig sank die Zahl der Flugbewegungen um 1,7 Prozent auf rund 36.800 Starts und Landungen.

    Vom 11.10.2017
  • Arina Freitag, Geschäftsführerin der Flughafen Stuttgart GmbH. Stuttgart fordert mehr Verkehrsrechte für VAE und China

    Aktuell verhandelt die EU die Verkehrsrechte mit Staaten wie China und den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE). Die Bundesregierung solle sich für eine weitere Öffnung einsetzen, fordert nun Stuttgarts neue Flughafenchefin.

    Vom 02.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus