Gauss neuer CEO der Air Baltic

21.10.2011 - 17:26 0 Kommentare

Air Baltic hat den ehemaligen Malev-Chef Martin Gauss zum neuen Chief Executive Officer und Vorstandsvorsitzenden ernannt. Er folgt auf Bertolt Flick, der sein Amt nach einem Machtkampf mit der lettischen Regierung räumen musste.

Martin Gauss, CEO und Vorstandsvorsitzender der Air Baltic - © © Air Baltic -

Martin Gauss, CEO und Vorstandsvorsitzender der Air Baltic © Air Baltic

Der Aufsichtsrat der lettischen Fluggesellschaft Air Baltic hat am Freitag Martin Gauss zum neuen Chief Executive Officer und Vorsitzenden des Vorstands gewählt. Er tritt diese Position zum 1. November 2011 an. Zuvor hatte Bertolt Flick den Posten geräumt. Dies war die Bedingung der lettischen Regierung für eine dringend benötigte Kapitalspritze.

Gauss (43) kann auf fast 20 Jahre Berufserfahrung in der Luftfahrtindustrie zurückblicken. Zuletzt war er zwischen April 2009 und Mai 2011 CEO der ungarischen Fluggesellschaft Malev. Gauss begann seine Luftfahrt-Karriere 1992 als Pilot bei der British-Airways-Tochter Deutsche BA und arbeitete bis 1995 in deren Geschäftsführung. Er war Leiter der Flight Operations-Support-Abteilung, bevor er Geschäftsführer der Bodenbetrieb-Abteilung wurde. 2002 wurde er zum Director Flight Operations ernannt, in deren Eigenschaft er für alle Crew-Besatzungen und die gesamte Operations-Abteilung verantwortlich war.

Nach dem Verkauf der Deutschen BA an die Intro-Gruppe wurde Gauss im Jahr 2004 Joint Managing Director der Deutschen BA (dba) und verantwortete den Relaunch der Fluggesellschaft, an der er sich selbst mit zehn Prozent beteiligte. 2006 wurde die dba an Air Berlin verkauft, wobei Martin Gauss seine Position als Managing Director für ein weiteres Jahr behielt, um die dba in die AirBerlin zu integrieren. Danach verließ Gauss das Unternehmen nach 15 Jahren. Im Oktober 2007 stieg Gauss bei der Cirrus Group ein und wurde dort CEO von Cirrus Airlines und Geschäftsführer der Cirrus Group.

Der Vorstand von Air Baltic besteht aus insgesamt drei Mitgliedern. Zwei davon - Chief Operations Officer Laila Odina und Chief Finance Officer Vitolds Jakovlevs - wurden bereits Anfang Oktober 2011 vom Aufsichtsrat gewählt, nachdem die Entscheidung für eine Kapitalerhöhung von 153 Millionen Euro für Air Baltic durch seine beiden Hauptaktionäre, die lettische Regierung und Baltic Aviation Systems (BAS) getroffen wurde.

Von: airliners.de mit Air Baltic
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus