Umstellung auf neue Vueling

Fusion von Clickair und Vueling kurz vor Abschluss

08.07.2009 - 13:49 0 Kommentare

Die spanischen Billigflieger Clickair und Vueling werden ihre Fusion in den nächsten Tagen abschließen. Neben den letzten rechtlichen Schritten steht nun die Zusammenlegung des Flugbetriebs und der beiden Marken auf dem Plan.

Clickair und Vueling in Bilbao - © © AirTeamImages.com -

Clickair und Vueling in Bilbao © AirTeamImages.com

Wie Clickair bekannt gegeben hat, soll die letzte Phase der Fusion am morgigen Donnerstag beginnen. Der Flugbetrieb der beiden Airlines werde zusammengelegt und auch beim Marketing werde ab morgen mit der Vereinheitlichung begonnen. „Die Kunden werden den Eindruck haben, es handle sich um eine einzige Fluggesellschaft, denn der Markenauftritt wird ganz auf Vueling abgestimmt“, zitiert die spanische Tageszeit „La Vanguardia“ die Airlines. Von der Innenausstattung der Flugzeuge über die Crew-Uniformen bis hin zum Airline-Auftritt am Flughafen wird in nächster Zeit alles auf die zukünftige Marke Vueling abgestimmt. Das einzige, was dann noch eine Zeit lang an Clickair erinnern wird, sind einige Flugzeuge. Die bisherigen Clickair-Maschinen werden bis zu ihrer Umlackierung im Herbst zumindest äußerlich noch in Clickair-Farben unterwegs sein.

Im Juli sollen außerdem durch die Eintragung ins Handelsregister und die Börsenzulassung die letzten rechtlichen Erfordernisse erfüllt werden. Clickair und Vueling hatten ihre Fusion im Sommer 2008 angekündigt; die Genehmigung durch die EU erfolgte im Januar 2009. Die neue Airline mit Sitz in Barcelona soll von dem derzeitigen Vueling-Chef Josep Piqué i Camps geleitet werden.

Nach Abschluss der Fusion wird die neue Vueling nach eigenen Angaben mit einer Flotte von 35 Flugzeugen mehr als 45 Ziele in Spanien, Europa und Nordafrika anfliegen.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Check-In an der Lufthansa-Station Frankfurt Zusatzgeschäft wird wichtiger für Airlines

    Die Einnahmen der Airlines mit Extra-Leistungen und Meilenprogrammen sind im vergangenen Jahr erneut gestiegen - großen Anteil daran haben die Gepäckgebühren. Doch nicht überall wächst das Geschäft.

    Vom 18.09.2018
  • Ein Airbus A319 von Alitalia. Easyjet gibt "Interessensbekundung" für Alitalia ab

    Alitalia fliegt nur noch wegen eines Staatskredits - nun macht die EU beim Verkauf Druck. Auch damit das Darlehen nicht in Gefahr gerät, geben Interessenten neue Angebote ab. Insgesamt gibt es drei Offerten.

    Vom 01.11.2018
  • Eine A320 der Small Planet Airlines. VLM unterschreibt bei Small Planet

    Der Übernahmepoker um die deutsche Small Planet ist entschieden: In dieser Woche unterschrieb VLM den Kaufvertrag. Die Operations könnte noch in diesem Jahr wieder starten.

    Vom 09.11.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus