Für Ryanair ist die Umweltbesteuerung des Luftverkehrs längst da

04.07.2019 - 17:04 0 Kommentare

Ryanair möchte "mit dem Mythos Schluss machen, dass die Luftfahrt keine Umweltsteuern zahlt" und gibt an, 2018 insgesamt 540 Millionen Euro an Umweltsteuern gezahlt zu haben. Darunter summiert die Airline den Emissionshandel und nationale Luftverkehrssteuern.

Von: dk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) und Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) Streit um Erhöhung der Luftverkehrsteuer

    Bundesumweltministerin Svenja Schulze fordert einen "fairen CO2-Preis" und will die Luftverkehrssteuer erhöhen, damit Fliegen teurer wird. Damit löst die Ministerin eine breite Debatte um Klimaschutzinstrumente aus.

    Vom 18.07.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus