Führungsriege der Thomas Cook Airlines formiert sich neu

10.10.2013 - 16:28 0 Kommentare

Bei den Fluggesellschaften von Thomas Cook gibt es einige personelle Veränderungen in der Managment-Ebene. Unter anderem wurde die Position eines Finanzchefs für die Gruppe neu geschaffen.

Ulrich Johannwille

Ulrich Johannwille
© Thomas Cook Group Airlines

Christian Schmitt

Christian Schmitt
© Thomas Cook Group Airlines

Uwe Klenovsky

Uwe Klenovsky
© Thomas Cook Group Airlines

Die Thomas Cook Group Airlines haben jetzt über drei Veränderungen in ihrer Führungsriege informiert. Zusätzlich zu seinen Aufgaben als Managing Director bei der Condor wird Ulrich Johannwille (44) neuer Finance Director der Thomas Cook Group Airlines. In dieser neu geschaffenen Position wird er Mitglied im Group Airline Management Board und berichtet direkt an Christoph Debus, Geschäftführer des Airlines-Segments des Reisekonzerns. In den vergangenen vier Jahren war Ulrich bereits Director of Finances, Human Resources and IT bei Condor.

Neuer Director of Ground Operations der Thomas Cook Group Airlines ist Christian Schmitt. Der 37-Jährige gilt mit mehr als 15-jähriger Erfahrung als Experte auf dem Gebiet. Allein die vergangenen fünf Jahre war Schmitt als Head of Ground Operations bei der Condor aktiv.

Uwe Klenovsky (48) wird ab dem 1. November neuer Chief Commercial Officer (CCO) der Thomas Cook Airlines Belgium. Er berichtet an Ralf Teckentrup, der gemeinsam mit Debus die Geschäftsführung der Thomas Cook Fluggesellschaften inne hat. Klenovsky ist bereits seit vielen Jahren für Condor und Thomas Cook im Einsatz.

Die Fluggesellschaften Thomas Cook Airlines UK, Thomas Cook Airlines Belgium, Thomas Cook Airlines Skandinavia und Condor sind im Frühjahr zu einem einheitlichen Geschäftsbereich mit eigener Leitung zusammengefasst worden. Der Reisekonzern will so die Marktposition stärken und die Wettbewerbsfähigkeit erhöhen. Dazu soll auch das neue Logo "Sunny Heart" beitragen, dass künftig auch die Flugzeugflotte des Reisekonzern tragen wird.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Niki Lauda. Lauda Motion und Condor trennen sich endgültig

    Lauda Motion und Condor beenden Ende April ihre Kooperation. Beim Vertrieb setzt Nikis Laudas Airline offenbar ganz auf den neuen Anteilseigner Ryanair - er stellt auch Flugzeuge und Crews in Berlin und Düsseldorf zur Verfügung.

    Vom 09.04.2018
  • Zwei A321 der Condor. Condor braucht keinen Ersatz für Lauda-Motion-Jets

    Nach dem Ende der Partnerschaft mit Lauda Motion hat Condor acht Flugzeuge weniger im Angebot. Ersatz dafür hat die Thomas-Cook-Airline bislang nicht eingekauft - ist aber auf der Suche nach Zusatzkapazitäten.

    Vom 24.04.2018
  • Niki Lauda. Eurowings beendet Wet-Lease mit Lauda Motion

    Eurowings wird die auslaufende Wet-Lease-Lease Vereinbarung mit Lauda Motion nicht verlängern. Grund seien die nicht nicht kompatiblen Computersysteme. Damit ist die Kranich-Tochter schon die zweite Airline die eine Kooperation mit Laudas neuer Airline beendet.

    Vom 20.04.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus