Fraport komplettiert Führungsmannschaft für griechische Airports

21.07.2016 - 16:21 0 Kommentare

Fraport will in Griechenland 14 bislang staatliche Regionalflughäfen betreiben und weiterentwickeln. Jetzt hat der Flughafenbetreiber das Führungsteam dazu komplettiert.

Blick auf den Flughafen im griechischen Rhodos - © © AirTeamImages.com - Alex Filippopoulos

Blick auf den Flughafen im griechischen Rhodos © AirTeamImages.com /Alex Filippopoulos

Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport hat die Führungsmannschaft für seine griechische Regionaltochter vervollständigt. Neben dem bereits bekannten Chef Alexander Zinell aus Österreich sollen der US-Amerikaner Bill Fullerton und der Grieche Vangelis Baltas das Unternehmen in Athen führen, wie Fraport am Donnerstag in Frankfurt mitteilte.

Sowohl der neue Technikchef Fullerton als auch der Finanzmann Baltas haben bereits Erfahrungen an Fraport-Auslandsflughäfen gesammelt, etwa in Lima oder St. Petersburg. Baltas kommt vom Fraport-Baupartner Copelouzos.

Die Fraport-Tochter soll in Griechenland 14 bislang staatliche Regionalflughäfen betreiben und weiterentwickeln. Auf einen entsprechenden Konzessionsvertrag hat sich das Unternehmen mit dem Privatisierungsfonds des griechischen Staates geeinigt. Die Übergabe der Flughäfen ist für den Herbst geplant.

Von: dpa-AFX, gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Beamte der Bundespolizei am Flughafen Frankfurt. Fraport kämpft mit Wachstumsschmerzen

    Der Verkehr am Flughafen Frankfurt wächst zu schnell. In den bestehenden Terminals herrscht häufig Enge. Das wird Thema auf dem bevorstehenden Aktionärstreffen von Betreiber Fraport.

    Vom 28.05.2018
  • Die Streiks bei der Lufthansa haben 2015 für viele Schlagzeilen gesorgt. Lufthansa streicht jeden zweiten Flug

    Streik von Verdi an vier deutschen Flughäfen: Die Lufthansa streicht für Dienstag die Hälfte der geplanten Verbindungen - dies sind rund 740 Verbindungen. airliners.de mit einer Auswertung der Annullierungen an deutschen Airports.

    Vom 09.04.2018
  • Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG. Spohr äußert sich zur Eurowings-Strategie

    Nach dem Ende der Air Berlin setzt Eurowings auf schnelles Wachstum - dies führt zu höheren Kosten, so Lufthansa-Chef Spohr. Bei den Kosten habe man ein ganz klares Vorbild.

    Vom 18.05.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus