Fraport benennt Chef für griechische Flughafen-Tochter

14.04.2016 - 16:43 0 Kommentare

Personalneuigkeiten von Fraport: Der Konzern hat Alexander Zinell zum Chef seiner griechischen Flughafentochter ernannt. Hintergrund ist die Übernahme von 14 Regional-Airports in dem südosteuropäischen Land.

Alexander Zinell - © © Fraport AG -

Alexander Zinell © Fraport AG

Der Flughafenbetreiber Fraport hat den Diplom-Kaufmann Alexander Zinell zum Chef seiner griechischen Flughafentochter ernannt. Der 49 Jahre alte Manager ist seit 2001 für die Fraport AG tätig und hat dort zuletzt den Geschäftsbereich "Akquisitionen und Beteiligungen" geleitet, wie der M-Dax-Konzern jetzt mitteilte. Langjährige Auslandserfahrung hat Zinell in den USA und in der Türkei gesammelt.

Die Fraport-Tochter soll in Griechenland 14 bislang staatliche Regionalflughäfen betreiben und weiterentwickeln. Auf einen entsprechenden Konzessionsvertrag hat sich das Unternehmen mit dem Privatisierungsfonds des griechischen Staates geeinigt. Die Übergabe der Flughäfen ist für den Herbst geplant.

Von: ch, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Fraport-Chef Stefan Schulte auf dem Weg zu einer Pressekonferenz. Fraport-Chef Schulte wird neuer ADV-Präsident

    Der Flughafenverband ADV hat nach airliners.de-Informationen ab Sommer einen neuen Präsidenten: den Chef des Frankfurter Airports Stefan Schulte. Auch um ihn herum gibt es einige neue Gesichter an der Spitze.

    Vom 30.01.2018
  • Fassade des Flughafens Bremen. Ausschreibung für Chefposten am Flughafen Bremen läuft

    Der Flughafen Bremen sucht nach wie vor einen neuen Chef. Nach airliners.de-Informationen befindet sich die Ausschreibung gerade im Bremer Finanz- und Wirtschaftsressort. Nach dem Ausscheiden von Flughafenchef Jürgen Bula leitet Personalchefin Petra Höfers vorübergehend die Geschäfte.

    Vom 04.01.2018
  • Friedrich Merz. Flughafen Köln/Bonn: Wahl des Aufsichtsratschefs verschoben

    Die umstrittene Wahl des früheren CDU-Politikers Friedrich Merz zum neuen Aufsichtsratschef am Flughafen Köln/Bonn ist im ersten Anlauf gescheitert. Laut mehrerer Medienberichte konnte sich das Kontrollgremium nicht darauf verständigen, die Tagesordnung um den Punkt "Wahl eines neuen Aufsichtsratsvorsitzenden" zu erweitern. Die Wahl wurde vom Airport nun auf den 11. Dezember terminiert.

    Vom 28.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus