Fraport bewirbt sich um Betrieb von Istanbuler Flughafen

02.07.2007 - 10:00 0 Kommentare

FRANKFURT/M. (dpa) - Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport hat sich um den Betrieb des Istanbuler Flughafens Sabiha Gökcen beworben. Die Bewerbung sei gemeinsam mit dem türkischen Immobilienunternehmen IC Holding erfolgt, sagte ein Fraport-Sprecher am Montag in Frankfurt. Eine Entscheidung werde in der kommenden Woche erwartet.

Fraport und IC hatten im April bereits den Zuschlag für den gemeinsamen Betrieb des türkischen Flughafens Antalya erhalten. Der 2001 eröffnete Flughafen Sabiha Gökcen im asiatischen Teil Istanbuls ist der zweitgrößte Airport der Stadt. Größter Flughafen ist der Atatürk-Airport im europäischen Teil der Stadt. Sabiha Gökcen wird vor allem von Charterfliegern angesteuert.
Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Lufthansa-Vorstand Harry Hohmeister. Lufthansa kritisiert Fraport wegen Computerpanne

    Am Frankfurter Flughafen kommt es zu einer folgenschweren Computerpanne: Die Planungssoftware fällt mehrere Stunden aus, der Flugplan muss dezimiert werden. Hauptkundin Lufthansa kritisiert daraufhin erneut Betreiber Fraport.

    Vom 17.05.2018
  • Blick auf den Flughafen Frankfurt. Flughafen Frankfurt legt fast zweistellig zu

    Monatsbilanz von Deutschlands größtem Airport: Passagierzahlen und Flugbewegungen legen in Frankfurt im Juni zu. Allerdings muss der Airport bei der Fracht einen Dämpfer hinnehmen. Dies trübt auch die sonst glänzende Halbjahresbilanz.

    Vom 12.07.2018
  • Beamte der Bundespolizei am Flughafen Frankfurt. Fraport kämpft mit Wachstumsschmerzen

    Der Verkehr am Flughafen Frankfurt wächst zu schnell. In den bestehenden Terminals herrscht häufig Enge. Das wird Thema auf dem bevorstehenden Aktionärstreffen von Betreiber Fraport.

    Vom 28.05.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus