Frankfurter Flughafen mit mehr Passagieren und weniger Fracht

11.11.2015 - 15:05 0 Kommentare

Monatsbilanz am Frankfurter Airport: Im vergangenen Oktober wurden 5,7 Millionen Fluggäste gezählt, was einem Wachstum entspricht. Im Vorjahr hatte ein Ereignis das Monatsergebnis noch gedrückt.

Passagiere am Flughafen Frankfurt. - © © dpa - Frank Rumpenhorst

Passagiere am Flughafen Frankfurt. © dpa /Frank Rumpenhorst

Laut Airport-Betreiber Fraport sind am Frankfurter Flughafen so viele Passagiere wie noch nie in einem Oktober gezählt worden. Insgesamt waren es rund 5,7 Millionen Fluggäste, heißt es in einer Mitteilung. Das sind rund vier Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Grund für die guten Zahlen ist laut Fraport der zweitätige Lufthansa-Pilotenstreik, der die Zahlen im Oktober 2014 gedrückt hatte.

Die Zahl der Flugbewegungen stieg um rund zwei Prozent. Der Airport zählte rund 43.000 Starts und Landungen. Bei der Fracht musste der Flughafenbetreiber jedoch rückläufige Zahlen melden. Das Cargo-Aufkommen an Deutschlands größtem Airport sank im Oktober um rund zwei Prozent auf 185.000 Tonnen, verglichen mit dem Vorjahresmonat.

Diese Statistik zeigt Flugbewegungen und Passagierzahlen des Flughafens Frankfurt von Oktober 2014 bis Oktober 2015.

An den Fraport-Konzernflughäfen fiel die Bilanz im Oktober unterschiedlich aus. Prozentual gesehen steigerte sich der Airport in Lima (Peru) am stärksten. Er legte bei den Passagieren um fast zwölf Prozent zu und kam auf 1,6 Millionen Reisende. Die beiden bulgarischen Schwarzmeer-Flughäfen Varna und Burgas fertigten zusammen rund 86.000 Fluggäste ab. Das sind elf Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

Der slowenische Airport in Ljubljana und der chinesische in Xi'an verzeichneten jeweils ein Plus von rund neun Prozent. Dort wurden 128.000 beziehungsweise 2,9 Millionen Fluggäste gezählt. Der Flughafen Hannover legte um knapp zwei Prozent auf rund 580.000 Passagiere zu.

© dpa, EPA/Sotiris Barbarousis Lesen Sie auch: Fraport darf 14 griechische Regionalflughäfen übernehmen

An zwei Fraport-Beteiligungen gingen die Zahlen jedoch zurück. Am türkischen Flughafen in Antalya wurde ein Minus von rund einem Prozent verzeichnet. 2,8 Millionen Reisende fertigte der Airport ab. Einen größeren Rückgang meldete der Flughafen in St. Petersburg (Russland). Hier sanken die Passagierzahlen um mehr als fünf Prozent auf 1,1 Millionen. Laut Fraport ist an dem Standort weiterhin die Schwäche der russischen Wirtschaft zu spüren.

Von: ch
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Bilck aus dem DFS Tower Nord in Richtung Frankfurt am Main mit Frankfurt wächst im Mai fast zweistellig

    Der Frankfurter Flughafen weist für den Mai ein starkes Wachstum aus. Begünstigt auch durch die Feier- und Brückentage und die frühen Pfingstferien. Aber auch die internationalen Fraport-Beteiligungen wachsen deutlich.

    Vom 13.06.2018
  • Blick auf den Flughafen Frankfurt. Streik und Wetter belasten Frankfurt im April leicht

    Deutschlands Airport-Primus weist für April ein solides Plus aus. Getrübt wird das Wachstum nur von den streik- und witterungsbedingten Ausfällen. Auch die internationalen Fraport-Beteiligungen legen durchweg zu.

    Vom 15.05.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus