Frankfurter Flughafen kann auf Halbjahressicht weiter zulegen

10.07.2014 - 11:13 0 Kommentare

Sowohl im Juni als auch in den ersten sechs Monaten des Jahres sind am Flughafen Frankfurt neue Höchstwerte bei den Passagierzahlen erreicht worden. Damit liegt der Flughafen auf Kurs.

Fluggäste stehen im Terminal 1 des Flughafens Frankfurt vor den Schaltern Schlange.  - © © dpa - Arne Dedert

Fluggäste stehen im Terminal 1 des Flughafens Frankfurt vor den Schaltern Schlange. © dpa /Arne Dedert

In den ersten sechs Monaten dieses Jahres sind Flughafen Frankfurt rund 27,8 Millionen Fluggäste gezählt worden. Das entspricht einem Zuwachs von 2,4 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum und stellt gleichzeitig einen neuen Halbjahres-Höchstwert beim Passagieraufkommen dar, teilte der Flughafenbetreiber Fraport mit. Das Cargo-Aufkommen legte im ersten Halbjahr um 2,2 Prozent auf rund 1,1 Millionen Tonnen zu. Die Zahl der Starts und Landungen blieb trotz der Zuwächse mit 229.000 nahezu konstant.

Allein im Juni stieg das Passagieraufkommen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 3,3 Prozent auf 5,6 Millionen Fluggäste. Damit war es der verkehrsreichste Juni in der Geschichte des Flughafens Frankfurt, wie es weiter hieß. Das Cargo-Aufkommen verringerte sich um 3,5 Prozent auf rund 178.000 Tonnen, während die Flugbewegungen im Juni um 0,4 Prozent auf knapp 42.000 zurückgingen.

Diese Statistik zeigt Flugbewegungen und Passagierzahlen am Flughafen Frankfurt im Zeitraum der Monate von Juni 2013 bis Juni 2014.

Fraport-Chef Stefan Schulte sieht sich durch die Zahlen in seiner Prognose bestätigt. "Das Wachstum findet wie erwartet statt", erklärte er. Für das laufende Jahr hatte Schulte bei den Passagierzahlen einen Zuwachs um zwei bis drei Prozent angekündigt, solange keine größeren Streikausfälle zu verbuchen sind.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus