Frankfurt: "Gateway Gardens" bekommt S-Bahn-Anschluss

12.09.2014 - 08:27 0 Kommentare

Der Finanzierungsvertrag für den Bau des S-Bahn-Anschlusses von "Gateway Gardens" am Frankfurter Flughafen ist jetzt unterzeichnet worden. Doch bis die erste Bahn rollt, werden noch Jahre vergehen.

"Gateway Gardens" heißt das neue Büro- und Gewerbegebiet am Frankfurter Flughafen.

"Gateway Gardens" heißt das neue Büro- und Gewerbegebiet am Frankfurter Flughafen.
© Grundstücksgesellschaft Gateway Gardens

2019 soll die S-Bahn Station von Gateway Gardens in Betrieb gehen (Illustration).

2019 soll die S-Bahn Station von Gateway Gardens in Betrieb gehen (Illustration).
© Grundstücksgesellschaft Gateway Gardens

Das neue Büro- und Gewerbegebiet am Frankfurter Flughafen, "Gateway Gardens", bekommt bis 2019 einen eigenen S-Bahn-Anschluss. Stadt Frankfurt, Deutsche Bahn und dem Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) haben einen entsprechenden Finanzierungsvertrag unterzeichnet, wie der Pressedienst der Stadt mitteilte. Der erste Spatenstich soll im kommenden Jahr erfolgen. In dem neuen Stadtteil sollen 18.000 Menschen arbeiten, derzeit sind es 4000.

Der Neubau der Strecke von Frankfurt zum Flughafen ist laut Stadt eines der großen Infrastrukturprojekte Hessens. "Die S-Bahn-Station wird ,Gateway Gardens´ zu einem der bestangebundenen Büro- und Gewerbegebiete Europas machen", sagte Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne). Insgesamt betrügen die fortgeschriebenen Kosten rund 223,2 Millionen Euro.

Gateway Gardens will mit dem S-Bahn-Anschluss seine Position "als einer der mobilsten und zentralsten Unternehmensstandorte in Europa stärken", so Kerstin Hennig, Geschäftsführerin der Grundstücksgesellschaft Gateway Gardens. Speziell aus Investorensicht sei der Bau der S-Bahn von besonderer Bedeutung. "Das merken wir an dem weiter deutlich steigenden Interesse für einen Firmensitz in Gateway Gardens und einer erhöhten Zahl von Anfragen." Seit Fertigstellung des ersten Gebäudes im Jahr 2008 konnten in dem neuen Quartier der Airport City Frankfurt bereits über 30 Prozent der Flächen vermarktet werden.

© G&P, OFB, Lesen Sie auch: Frankfurt: EU fördert Bahnanschluss von «Gateway Gardens»

Von: dpa, airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus