Frankfurt: Bundes- und Landespolizei arbeiten enger zusammen

23.05.2013 - 14:15 0 Kommentare

Die Bundespolizei und die Landespolizei haben sich auf verstärkte Kooperationen am Flughafen Frankfurt verständigt. Dazu gehören unter anderem ein Servicezentrum und gemeinsame Streifen.

Mit Maschinenpistolen bewaffnete Beamte der Bundespolizei in Frankfurt - © © dpa -

Mit Maschinenpistolen bewaffnete Beamte der Bundespolizei in Frankfurt © dpa

An Deutschlands größtem Flughafen in Frankfurt arbeiten Bundes- und Landespolizei künftig enger zusammen. Dazu gehört ein Servicezentrum beider Behörden, gemeinsame Streifen und Betrachtungen der Sicherheitslage sowie gemeinsame Fortbildungen, wie der Sprecher der Bundespolizei, Christian Altenhofen, am Mittwoch in Frankfurt erläuterte.

Die Bundespolizei habe am Flughafen rund 2.400 Kräfte im Einsatz; die Landespolizei 115, die aber je nach Lage von Kollegen aus anderen Revieren unterstützt werden können.

Gefahrenvorsorge und Strafverfolgung könnten an einem Internationalen Drehkreuz wie dem Flughafen mit 57,1 Millionen Reisenden pro Jahr nur zusammen gelöst werden, sagte auch der Präsident der Bundespolizeidirektion am Flughafen, Joachim Moritz. Zuvor hatte er mit Frankfurts Polizeipräsident Achim Thiel die Leitlinien zu der Kooperation unterschrieben.

Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Gepäckstücke in der Sicherheitsschleuse des Flughafens Frankfurt. Kötter in Düsseldorf: Beteiligte treffen sich

    Seit Wochen hakt es immer wieder an den Fluggastkontrollen am Airport Düsseldorf: Der Sicherheitsdienstleister Kötter kämpft mit Personalmangel. Nun soll ein Gespräch zwischen den Beteiligten eine Lösung bringen.

    Vom 20.10.2017
  • Schild eines Kontrolleurs am Flughafen. Ein Airport, eine Aufgabe, fünf Unternehmen

    Das Chaos um die Fluggastkontrollen am Flughafen Düsseldorf offenbart ein grundlegendes Problem: Die Bundespolizei regelt die Luftsicherheit, nicht die Flughäfen. Am NRW-Airport sind aktuell fünf Firmen im Einsatz - nicht nur aus Deutschland.

    Vom 21.09.2017
  • Check-In-Schalter der Lufthansa. Warnstreik bei Frankfurter Check-In

    Vor der nächsten Runde in den Tarifverhandlungen der AHS-Check-In-Agents am Flughafen Frankfurt legen diese kurzzeitig die Arbeit nieder. Laut des Airports kommt es aber nicht zu größeren Einschränkungen.

    Vom 04.12.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus