Branchenagenda

Forschung, Nostalgie und eine internationale Sicherheitskonferenz

11.06.2019 - 07:02 0 Kommentare

Easa und FAA beraten gemeinsam über die Sicherheit beim Fliegen und in Stade wird über High-Tech diskutiert. Außerdem dröhnen Sternmotoren über Deutschland und das DLR öffnet seine Pforten. Die Termine der neuen Luftfahrtwoche.

Visualisierung der Wirbelströmung an einem Airbus A320 des DLR - © © DLR -

Visualisierung der Wirbelströmung an einem Airbus A320 des DLR © DLR

Zum Anfang der Woche gibt airliners.de einen Ausblick auf die neue Luftfahrtwoche. Hinweise auf Termine und Veranstaltungen können Sie uns gerne an nachrichten@airliners.de senden.

In dieser Woche werden zahlreiche Verkehrsstatistiken für den Mai vorgelegt. Den Anfang macht die International Air Lines Group (IAG) am Montag, den 10. Juni. Am Dienstag folgen Air-France/KLM. Am Donnerstag, den 13. Juni, legen die Lufthansa Group sowie die Flughäfen Wien und Zürich ihre Zahlen vor. Und am Freitag folgt dann noch Fraport mit den aktuellen Mai-Zahlen.

Von Mittwoch bis Freitag (12. bis 14. Juni) findet in Köln eine gemeinsame Luftfahrtsicherheitskonferenz von Easa und FAA statt. Auf der Konferenz treffen sich Vertreter von Behörden, Herstellern, Fluggesellschaften und Verbänden aus der ganzen Welt, um globale Sicherheitsthemen für die Luftfahrt zu diskutieren. Der Fokus liegt dieses Jahr auf schnellen Innovationszyklen und den damit verbundenen Risiken. Es werden beispielsweise Remote-Tower-Konzepte und E-VTOL-Fluggeräte (electrical vertical take off and landing) besprochen. Daneben wird es auch um die behördenübergreifende Zusammenarbeit gehen, die durch den Zertifizierungsprozess der Boeing 737 Max in die Kritik geraten ist.

Zudem bestimmt auch ein nostalgisches Thema die ganze Woche: Die Veranstaltungen zum 70. Jubiläum der Berliner Luftbrücke an verschiedenen Orten. Es werden über 30 Oldtimer-Flugzeuge aus der ganzen Welt erwartet, die besichtigt werden können und auch fliegen werden. Als Höhepunkt ist am Wochenende ein Überflug des Brandenburger Tors geplant. Eine eigentlich auch geplante Landung in Tempelhof ist nicht drin.

Ein "Rosinenbomber" vom Typ Douglas DC-3Foto: © dpa

Orte der Veranstaltungen zum Luftbrückenjubiläum:

US-Militärflugplatz Wiesbaden-Erbenheim, 10. Juni
Fliegerhorst Fassberg, 13. und 15. Juni
Fliegerhorst Schleswig (Jagel), 13. Juni
Überflug Berlin, 15. und 16. Juni

Am Mittwoch und Donnerstag (12. und 13. Juni) lädt der CFK Valley e.V. zur "Composites Convention 2019" in Stade ein. Der Kongress umfasst eine Ausstellung und Fachvorträge umfasst und konzentriert sich auf das Thema "Future Factory for Composites". Partnerland sind in diesem Jahr die USA. In Vorträgen von Nasa, BMW, MIT, DLR und Airbus soll erläutert werden, wie die Verbundwerkstoffproduktion der Zukunft intelligenter, automatisierter, kostengünstiger und gleichzeitig nachhaltiger werden kann.

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) öffnet sich am kommenden Wochenende gleich an zwei Standorten für interessierte Besucher. Die Wissenschaftler in Berlin-Adlershof stellen am Samstag (15. Juni) ihre Arbeit im Rahmen der "Langen Nacht der Wissenschaften" von 17 bis 24 Uhr vor. Und am Sonntag, den 16. Juni, steht am DLR-Standort Bonn von zehn bis 17 Uhr ein Tag der offenen Tür auf dem Programm.

Aus redaktioneller Sicht dürfen sich die Leser von airliners.de in der neuen Woche auf folgende Kolumne freuen:

Von: hr
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Modell einer Boeing 747-8F auf der Air Cargo Europe 2017 Air Cargo Europe und ein innerdeutscher Erstflug

    Branchenagenda Zahlreiche Verbände und Organisationen treffen sich in der ersten Juniwoche zu Konferenzen und Veranstaltungen. Außerdem feiert eine kleine Airline eine neue Flugverbindung zwischen zwei kleinen Zielen. Die Termine der Woche.

    Vom 03.06.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus