Fly Egypt und Air Cairo: Offenbar Fehler beim Catering

06.12.2018 - 15:53 0 Kommentare

Das Landeverbot für Fly Egypt und Air Cairo in Deutschland hat offenbar mit Sicherheitslücken beim Catering zu tun. Wie das Fachblatt "FVW" berichtete, haben die beiden Carrier in Sharm El Sheik und Hurghada Speisen und Getränke an Bord genommen - das sei von den deutschen Behörden untersagt. Die Airlines sollen jetzt an einer Umstellung ihrer Logistik arbeiten, um die Einflugerlaubnis wiederzuerlangen.

Eine Boeing 737 von Fly Egypt. - © © AirTeamImages.com - Paul Marais-Hayer

Eine Boeing 737 von Fly Egypt. © AirTeamImages.com /Paul Marais-Hayer

Von: pra
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Eine Boeing 777F der Aerologic. Neuer Streit um Aerologic

    Lufthansa baut das Frachtgeschäft beim Joint-Venture Aerologic weiter aus - außerhalb des Tarifvertrags. Das kommt bei VC und Verdi nicht gut an. Sie hoffen auf eine höchstrichterliche Entscheidung im Dezember.

    Vom 17.09.2018
  • Boeing 737 von Ryanair. Ryanair bereitet sich auf harten Brexit vor

    Im Frühjahr noch wollte Ryanair britische Aktionäre entmündigen, um als EU-Airline nach einem harten Brexit auf dem Kontinent weiterfliegen zu können. Nun sind die Pläne für das "No Deal"-Szenario versöhnlicher.

    Vom 25.10.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus