Flugzeug-Positionen sollen lückenlos erfasst werden

21.12.2017 - 11:40 0 Kommentare

Die Position aller in der Luft befindlichen Flugzeuge soll weltweit einheitlich automatisch erfasst werden. Die Internationale Fernmeldeunion (ITU) hat nach eigenen Angaben beschlossen, verschiedene Überwachungssysteme jetzt zusammenzuführen. Anlass ist unter anderem das spurlose Verschwinden des Malaysia-Airlines-Flugs MH 370.

Passagierflugzeug am Himmel - © © dpa - Frank Rumpenhorst

Passagierflugzeug am Himmel © dpa /Frank Rumpenhorst

Von: cs, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Eine Boeing 737 der Ryanair. Ryanair will keine Flugzeuge aus Deutschland abziehen

    Der Billigflieger ganz milde: Trotz vorheriger Ankündigung will Ryanair bei weiteren Pilotenstreiks keine Flugzeuge abziehen - zumindest aus Deutschland. Dem Low-Coster stehen die nächsten Streiks bevor.

    Vom 02.08.2018
  • Ralph Beisel: "Im Rückblick hat das letzte Jahr die deutsche Luftfahrt gehörig durcheinandergewirbelt." "Air Berlin war stets ein zuverlässiger Partner"

    Interview ADV-Hauptgeschäftsführer Beisel spricht im Interview mit airliners.de über die Veränderungen an den deutschen Flughäfen im Jahr nach Air Berlin und welche Airlines er nun genau im Blick hat. Außerdem erklärt er, welche Airports noch mit Lücken kämpfen.

    Vom 17.08.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus