Flugzeug-Positionen sollen lückenlos erfasst werden

21.12.2017 - 11:40 0 Kommentare

Die Position aller in der Luft befindlichen Flugzeuge soll weltweit einheitlich automatisch erfasst werden. Die Internationale Fernmeldeunion (ITU) hat nach eigenen Angaben beschlossen, verschiedene Überwachungssysteme jetzt zusammenzuführen. Anlass ist unter anderem das spurlose Verschwinden des Malaysia-Airlines-Flugs MH 370.

Passagierflugzeug am Himmel - © © dpa - Frank Rumpenhorst

Passagierflugzeug am Himmel © dpa /Frank Rumpenhorst

Von: cs, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Airbus A319 der Germania am Flughafen Bremen. Germania stationiert drittes Flugzeug in Bremen

    Germania wird im Winter 2018/19 ein drittes Flugzeug am Airport Bremen stationieren. Dies geht aus einer Airline-Mitteilung hervor, die airliners.de vorab vorliegt. Im Sommer 2019 sollen es dann sogar vier Maschinen sein. Alle vier sollen Maschinen der A320-Familie sein.

    Vom 19.01.2018
  • DVF-Präsident Ulrich Nußbaum. DVF-Präsident fordert "Fast Lane für Mobilität"

    Der Präsident des Deutschen Verkehrsforums, Ulrich Nußbaum, sieht in den Sondierungsergebnissen von SPD und Union eine gute Basis für Koalitionsverhandlungen. Laut Mitteilung begrüßt er unter anderem die "verstärkte Digitalisierung im Mobilitätsbereich". Dennoch dringt er auf Nachbesserungen: "Was wir jetzt brauchen, ist eine Fast Lane für Mobilität."

    Vom 19.01.2018
  • Die ACF bietet Platz für bis zu 240 Passagiere. Airbus schraubt erste A321neo ACF fertig

    Airbus hat die erste A321neo ACF (Airbus Cabin Flex) in Hamburg zusammengebaut. Laut Mitteilung ist bei dem Modell unter anderem die vor den Flügeln befindliche Tür durch Notausgänge ersetzt. Dies soll ab 2020 Standard für alle A321neos sein. Die erste ACF wird Mitte des Jahres ausgeliefert.

    Vom 08.01.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus