Flugticket-Kauf per Smartphone kann teuer werden

05.01.2017 - 17:10 0 Kommentare

Wer sein Flugticket mit dem Smarphone statt mit dem PC bucht, muss mitunter deutlich tiefer in die Tasche greifen. Zu diesem Ergebnis ist jetzt eine Zeitschrift gekommen. Und sie hat Tipps für Passagiere parat.

Ein Fluggast surft am Frankfurter Flughafen mit seinem Smartphone im Internet. - © © dpa - Andreas Meinhardt

Ein Fluggast surft am Frankfurter Flughafen mit seinem Smartphone im Internet. © dpa /Andreas Meinhardt

Bei Flugbuchungen im Internet kann das genutzte Gerät den Preis beeinflussen. In einer Stichprobe der Zeitschrift "Clever Reisen!" waren die Preise für Flugtickets bei Abfragen per Smartphone häufig teurer als bei Abfragen per Laptop oder Desktop-PC.

Wer im Internet Economy-Class-Tickets buchen wollte, hätte mit dem Smartphone demnach bis zu 72 Euro mehr dafür gezahlt. Bei Business-Class-Flügen wären es bis zu 160 Euro mehr gewesen. Für den Test wurden die Ticketpreise von verschiedenen Airlines sowie Reise- und Flugportalen online abgefragt und Stichproben genommen.

Wer mehrere internetfähige Geräte besitzt, sollte mit diesen die Ticketpreise auf dem Reiseportal oder der Airline-Webseite seiner Wahl parallel abfragen und vergleichen, empfiehlt "Clever Reisen!". Es sei auch ratsam, vor Preisabfragen Browser-Verlauf und Cookies zu löschen - und zwar unabhängig davon, welches Gerät man nutzt.

Von: dpa, gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Mit Hilfe von Augmented Reality können auch Flughafen-Daten dargestellt werden. Passenger Experience ist nicht alles

    Hintergrund Beim Sita Air Transport IT Summit in Brüssel wird deutlich: Passenger Experience ist wichtig für die Branche. Es gibt aber auch Trends und Technologien, die in eine andere Richtung gehen.

    Vom 08.06.2017
  • Der Klapptisch digitaler Passagiere sieht durchaus mal so aus. Alles im Flugmodus, oder was?

    Digital Passenger (9) Spätestens beim Schließen der Kabinentüren muss alles in den Flugmodus versetzt werden, was irgendwie herumfunkt. Doch was heißt das eigentlich genau? Fluggesellschaften sind da auffällig uneindeutig, findet "Digital Passenger" Andreas Sebayang.

    Vom 30.05.2017
  • Mit diesem System sollen Passagiere auf Europa- und innerdeutschen Flügen der Lufthansa im Internet surfen können. Wie das schnelle Internet ins Flugzeug kommt

    Hintergrund Schnelles Internet an Bord wird nicht nur bei Lufthansa Realität. Mehrere europäische Airlines starten ihre Highspeed-Angebote. Internet per Satellit ist dabei nicht einmal die schnellste technische Lösung.

    Vom 03.05.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus