Flugsicherung rechnet mit über drei Millionen Flügen

23.12.2015 - 19:02 0 Kommentare

Die Zahl der von der Deutschen Flugsicherung (DFS) kontrollierten Flüge ist im fast abgelaufenen Jahr 2015 gestiegen. Der Vorjahreswert von 2,98 Millionen war bereits elf Tage vor Jahresende erreicht, teilte die DFS mit.

Für das Gesamtjahr 2015 zeichnet sich ein leichtes Plus auf knapp über drei Millionen Flüge ab.  - © © DFS -

Für das Gesamtjahr 2015 zeichnet sich ein leichtes Plus auf knapp über drei Millionen Flüge ab. © DFS

Die Zahl der kontrollierten Flüge im deutschen Luftraum wird im Vergleich zum Vorjahr steigen. Für das Gesamtjahr zeichnet sich laut DFS ein leichtes Plus von 1,5 Prozent auf knapp über drei Millionen Flüge ab. Der Rekord von 2008 (3,12 Millionen) dürfte aber nicht erreicht werden.

Ausschlaggebend dafür sind unter anderem die Streiks bei der Lufthansa. Anfang November 2015 hatte der siebentägige Flugbegleiterstreik bei der Lufthansa für einen starken Einbruch gesorgt. Allerdings kommt das Wachstum ohnehin vorwiegend aus den Überflügen. Deutlich mehr als ein Drittel der registrierten Bewegungen sind reine Überflüge. Inlandsflüge machten nur rund elf Prozent aus.

Alle Informationen können bei der DFS als PDF abgerufen werden.

Von: dh mit dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Teamwork im Aerea Control Centre (ACC) Mehr Instrumentenflüge über der Schweiz

    Nach Angaben der Schweizer Flugsicherung Skyguide hat die Zahl der Instrumentenflüge über dem Land im vergangenen Jahr um 3,2 Prozent auf rund 1,2 Millionen zugenommen. Der Rekord mit fast 4300 Flügen wurde am 8. September aufgestellt.

    Vom 01.02.2018
  • Zur IAG gehören neben Iberia (links) und British Airways (rechts) auch Vueling und Aer Lingus. IAG mit Passagierplus im Januar

    Lufthansa-Konkurrentin IAG hat im Januar rund 7,2 Millionen Passagiere begrüßt. Dies sind 6,5 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, hieß es in einer Mitteilung. Die Auslastung stieg um 0,2 Punkte auf 78,4 Prozent.

    Vom 07.02.2018
  • Passagiere am Flughafen Wien. Österreichische Airports wachsen 2017

    Die österreichischen Flughäfen haben im vergangenen Jahr über 28,9 Millionen Passagiere befördert. Dies ist laut Mitteilung der Arbeitsgemeinschaft Österreichischer Verkehrsflughäfen (AÖV) ein Plus von 4,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Zahl der Flugbewegungen blieb mit über 281.000 konstant. Das Frachtaufkommen hingegen schrumpfte um 8,4 Prozent auf über 320.000 Tonnen.

    Vom 02.02.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus