Fluglotsen bekommen mehr Gehalt

22.12.2016 - 15:07 0 Kommentare

Die Deutsche Flugsicherung und die die Gewerkschaft der Flugsicherung haben sich jetzt auf ein neues Tarifpaket geinigt. Darin sind nicht nur Gehaltsteigerungen in vier Stufen vereinbart worden.

Fluglotsen der Deutschen Flugsicherung (DFS) regeln im Tower des Flughafens Düsseldorf den Luftverkehr. - © © dpa - Oliver Berg

Fluglotsen der Deutschen Flugsicherung (DFS) regeln im Tower des Flughafens Düsseldorf den Luftverkehr. © dpa /Oliver Berg

Die Deutsche Flugsicherung (FDS) und die Gewerkschaft der Flugsicherung haben jetzt die seit fast zwei Jahren laufenden Tarifgespräche abgeschlossen und sich auf ein Tarifpaket verständigt. Der neue Vergütungstarifvertrag für die rund 5.300 tarifgebundenen Beschäftigten der DFS sieht eine rückwirkende Gehaltssteigerung ab 1. Januar 2016 um 1,5 Prozent vor, teilte die DFS mit.

Weitere Erhöhungen erfolgen dann zum 1. April 2017 und zum 1. April 2018 um jeweils zwei Prozent sowie zum 1. April 2019 um 2,7 Prozent. Die Vertragslaufzeit umfasst vier Jahre bis zum 31. Dezember 2019.

Über weitere, von der DFS zu finanzierende Zusatzleistungen soll im Nachgang verhandelt werden. In den Verhandlungen wurden außerdem Details zu Altersteilzeit, Vorruhestand und dem Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen sowie Eckpunkte zum Abschluss eines Konzerntarifvertrages beschlossen.

Von: gk, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Ein Flugzeug startet vom Bodensee-Airport in Friedrichshafen. DFS übernimmt Flugsicherung am Airport Friedrichshafen

    Der Flugverkehr am Flughafen Friedrichshafen wird künftig von der DFS Aviation Services kontrolliert: Das Tochterunternehmen der DFS Deutsche Flugsicherung löst laut Airport-Mitteilung ab 1. Juli den österreichischen Flugsicherungsanbieter Austro Control ab. Die DFS Aviation Services wird alle acht Fluglotsen am Standort übernehmen.

    Vom 01.02.2018
  • Noch einige Wochen ist "Josie Pepper" im Terminal 2 in München unterwegs. Roboter-Einsatz und Tarifeinigung

    Kurz & kompakt In München beantwortet ein humanoider Roboter Fragen und in Frankfurt einigen sich Verdi und AHS auf einen Tarifvertrag. Das und noch mehr sind die Randnotizen der Woche.

    Vom 17.02.2018
  • Lauda Motion sucht Flugbegleiter. Niki Lauda plant Basen für seine neue Airline

    Laudas Ferienflieger vor dem Start: An drei deutschen Airports und in Wien bereitet die Niki-Nachfolgerin Lauda Motion jetzt die Eröffnung von Basen vor. Derweil verdichten sich Gerüchte, dass gleich zwei deutsche Fluggesellschaften Anschubhilfe geben werden.

    Vom 15.02.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus