Fluglinien verlassen den Flughafen Tempelhof

14.02.2007 - 10:00 0 Kommentare

Berlin (ddp-bln). Bereits lange vor der für Herbst 2008 geplanten Schließung verlassen Luftverkehrsgesellschaften den Flughafen Berlin-Tempelhof. Die «Berliner Zeitung» (Mittwochausgabe) berichtete vorab, die Sterling Airline habe angekündigt, dass sie den Flughafen zum Ende dieses Winterflugplans im März aufgibt. Künftig wolle das dänische Unternehmen seine Flüge zwischen Kopenhagen und Berlin über den Flughafen Tegel abwickeln. Im vergangenen Jahr hätten 70 000 Fluggäste die Sterling-Verbindung nach Tempelhof genutzt.

Ende April werde zudem der European Air Express (EAE) seine im vergangenen Jahr von rund 9000 Passagieren genutzte Fluglinie von Berlin nach Münster/Osnabrück aufgeben und damit Tempelhof verlassen, schrieb die Zeitung. Anlass dafür sei, dass Air Berlin den westfälischen Zielflughafen vom 1. Mai an von Tegel aus ansteuern wird, sagte der Geschäftsführer des Unternehmens, Ulrich Sigmann, dem Blatt.

Die Fluggesellschaft SN Brussels, die derzeit noch von Tempelhof nach Brüssel fliegt, wolle in dieser Woche entscheiden, ob sie nach Tegel umzieht, schrieb die Zeitung. Im vergangenen Jahr hätten noch rund 634 000 Passagiere den Flughafen Tempelhof genutzt. Ein großer Teil davon, zirka 254 000, sei allerdings mit der Airline dba geflogen, die zum 1. November 2006 nach Tegel umgezogen ist. Flughafen-Chef Rainer Schwarz erwarte, dass die Zahl der Fluggäste weiter abnehmen wird.

Von: ddp
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Ein Flugzeug der Easyjet am Flughafen Berlin-Tegel. Der drittgrößte Flughafen heißt jetzt Berlin-Tegel

    Lange war Düsseldorf die klare Nummer drei, wenn es um Passagierzahlen an deutschen Flughäfen geht. Jetzt ändert sich das Bild. Der Flughafen Berlin-Tegel hat im ersten Quartal überholt – aber das ist nicht die einzige Verschiebung im Ranking.

    Vom 26.04.2019
  • Eine Boeing 767-400 von Delta Air Lines. "Berlin lebt besonders von der Business-Class-Nachfrage"

    Interview Schon im dritten Jahr kommt Delta Air Lines jetzt saisonal nach Berlin-Tegel. Im airliners.de-Interview spricht der Deutschland-Vertriebschef über den Berliner Markt und die Flottenstrategie im Europa-Geschäft.

    Vom 03.05.2019
  •  Kabel hängen von einer Decke im Terminalgebäude des Hauptstadtflughafens "Willy Brandt" (BER). Medien: BER-Eröffnungstermin wieder auf der Kippe

    Die Eröffnung des BER ist offenbar erneut gefährdet. So warnt der Tüv in einem internen Bericht vor erheblichen Mängeln. Die Flughafengesellschaft dementiert und hält am Termin im kommenden Jahr fest.

    Vom 12.04.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus