Fluglärmgegner in Frankfurt wollen weiter protestieren

31.01.2017 - 17:07 0 Kommentare

In dieser Woche fand die 200. Montagsdemonstration am Airport Frankfurt statt. Die Fluglärmgegner wollen weitermachen. Doch es schließen sich kaum junge Menschen der Bewegung an.

Auf einer Demonstration gegen Fluglärm hat sich eine Frau ein Stoppschild auf die Wange gemalt. - © © dpa - Fredrik von Erichsen

Auf einer Demonstration gegen Fluglärm hat sich eine Frau ein Stoppschild auf die Wange gemalt. © dpa /Fredrik von Erichsen

Auch nach der 200. Montagsdemonstration am Frankfurter Flughafen denken die Fluglärmgegner keineswegs ans Aufhören. "Der Protest geht weiter", sagte Dirk Treber, einer der Initiatoren der wöchentlichen Proteste und Mitglied der Bürgerinitiative gegen Fluglärm in Mörfelden.

Während ein harter Kern von Demonstranten Woche für Woche durch das Terminal marschiert, lässt sich eines nicht übersehen: Das Durchschnittsalter ist eher fortgeschritten, von jugendlichem Nachwuchs ist nicht viel zu sehen.

"Das ist eine Veränderung gegenüber damals bei den großen Bürgerbewegungen gegen die Startbahn West", räumte Treber ein, der selbst einst zu den Startbahngegner gehörte. "Da haben Jung und Alt zusammen gestanden - und das kann man im Moment nicht sagen." Am Montag waren nach Polizeiangaben rund 1200 Demonstranten gekommen.

Von: ch, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Triebwerk einer Boeing 737 Lärmpausen wegen Bauarbeiten nur abends am Frankfurt Airport

    Die Sanierung von drei Rollbahnen sorgt am Frankfurter Flughafen für einen monatelangen Stopp der Lärmpausen am frühen Morgen. Das sagte Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne). Die Lärmpausen gelten eigentlich morgens zwischen fünf und sechs Uhr. Abends könne das Lärmpausenmodell wie bisher angewandt werden, so Al-Wazir.

    Vom 16.08.2017
  • Lärmschutzmauer am Flughafen Frankfurt Lärmschutzwand am Frankfurter Flughafen wird erneuert

    Am Frankfurter Flughafen müssen Teile der Lärmschutzwand abgerissen und neue Teile eingefügt werden. Die Arbeiten laufen bereits, teilte der Airportbetreiber Fraport mit. Der Neubau soll bis Anfang 2019 abgeschlossen sein.

    Vom 15.08.2017
  • Zollbeamte kontrollieren an einem Flughafen Koffer von Reisenden. Frankfurter Zoll findet Kokain in Märchenbüchern

    Es war einmal ... Am Frankfurter Flughafen hat der Zoll in Märchenbüchern Kokain im Wert von rund 30.000 Euro sichergestellt. Dieses war in zwei Paketen aus Uruguay versteckt, teilte das Hauptzollamt Frankfurt mit. Die Ermittlungen konzentrieren sich nun auf den Sender der Pakete.

    Vom 08.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus