Heinemann bekommt Zuschlag für neuen Flughafen in Istanbul

Gebr. Heinemann expandiert weiter: Das Handelsunternehmen hat sich den Zuschlag für den neuen Airport in Istanbul gesichert. Der Flughafen soll der größte der Welt werden.

Der neue Flughafen Istanbul Yeni Havalimani aus der Vogelperspektive. - © Istanbul Yeni Havalimani -

Der neue Flughafen Istanbul Yeni Havalimani aus der Vogelperspektive. Istanbul Yeni Havalimani

Das Unternehmen Unifree Dutyfree - an dem der Hamburger Groß- und Einzelhändler Gebr. Heinemann fast 61 Prozent der Anteile hält - hat eine Ausschreibung für Einzelhandelsflächen am neuen Flughafen in Istanbul gewonnen, der 2017 in Betrieb gehen soll. Der Airport soll eine Kapazität von bis zu 150 Millionen Passagieren haben. Damit wäre er der größte der Welt.

Unifree Dutyfree wird alle Einzelhandelsflächen betreiben, die airside liegen, also der Bereich nach dem Check-In. Insgesamt sind das 53.000 Quadratmeter. Dort sollen zum Beispiel auf mehreren Tausend Quadratmetern Luxusboutiquen entstehen. Unifree werde am neuen Airport mehr als 3.000 Arbeitsplätze schaffen, hieß es in einer Mitteilung von Gebr. Heinemann.

Demnach läuft der Vertrag über einen Zeitraum von 25 Jahren, beginnend mit der Eröffnung des Flughafens. Das Papier wurde bereits unterzeichnet.

© dpa, Daniel Bockwoldt Lesen Sie auch: Heinemann expandiert nach Australien

Claus Heinemann und sein Vetter Gunnar Heinemann sind gleichberechtigte Geschäftsführer und Inhaber des Familienunternehmens "Gebr. Heinemann". Die Firma ist Marktführer in Deutschland und beschäftigt etwa 5.600 Mitarbeiter. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben etwa 230 Shops an Airports in 28 Ländern. Der Gesamtumsatz lag 2013 bei 2,4 Milliarden Euro.

Von: airliners.de

Datum: 22.01.2015 - 11:07

Adresse: http://www.airliners.de/flughafenhaendler-heinemann-tuerkei-istanbul-/34703