Flughafen Wien legt im Oktober leicht zu

16.11.2017 - 08:40 0 Kommentare

Die Flughafen Wien Gruppe bilanziert die ersten drei Quartale: Das Ergebnis unterm Strich nimmt zu, doch der Geldzufluss aus dem Kerngeschäft stockt. Gleichzeitig präsentiert der Konzern auch Verkehrszahlen.

Maschinen der Austrian Airlines stehen am Flughafen Wien.  - © © dpa - Jens Wolf

Maschinen der Austrian Airlines stehen am Flughafen Wien. © dpa /Jens Wolf

Die Flughafen Wien Gruppe hat in den ersten neun Monaten mehr verdient als im Vorjahreszeitraum. So stieg der Umsatz in den ersten drei Quartalen laut Mitteilung um 2,1 Prozent auf 568,6 Millionen Euro. Gleichzeitig legte das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) um 5,1 Prozent auf 166,5 Millionen Euro zu, der Nettogewinn wuchs um gut sieben Prozent auf 114,1 Millionen Euro.

"Trotz der Herausforderungen durch die Insolvenz der Air Berlin konnte der Flughafen Wien seinen Erfolgskurs auch 2017 fortsetzen. Wir rechnen nach einem Plus von sieben Prozent nach dem dritten Quartal auch für das Gesamtjahr mit einem deutlichen Ergebnisplus", sagte Vorstand Günther Ofner. Wichtige Ausbauprojekte kämen "gut" voran: Der Ausbau des Air Cargo Centers sei fertiggestellt, die Planungen für den Office Park 4 seien weit fortgeschritten und auch ein Gesundheitszentrum mit "reichhaltigem Angebot" befinde sich in der Planung.

Der Free-Cash-Flow, also das Geld, das der Airport abzüglich Dividende und Tilgung aus dem Kerngeschäft akquiriert, nahm um fast die Hälfte von rund 227 auf gut 115 Millionen Euro ab. Die Netto-Verschuldung sank um rund 28 Prozent auf 255 Millionen Euro.

Verkehrszahlen für Oktober

"Am Flughafen Wien werden die Auswirkungen der Air-Berlin-Insolvenz durch die positiven Entwicklungen bei anderen Fluglinien, vor allem Austrian Airlines, Eurowings und Easyjet, überkompensiert werden können. Wir erwarten daher für 2017 einen neuen Passagierrekord am Flughafen Wien", so Ofner.

Im Oktober war das Passagierplus verhalten: Der Flughafen Wien zählte mit rund 2,2 Millionen Fluggästen 0,9 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Kumuliert von Januar bis Oktober ergibt sich damit ein Plus von 5,2 Prozent auf rund 20,9 Millionen.

Die Zahl der Flugbewegungen ging im Vergleich zum Oktober 2016 um 0,3 Prozent auf rund 20.300 Starts und Landungen zurück. Beim Frachtaufkommen verzeichnete der österreichische Flughafen ein Minus von 5,7 Prozent auf rund 25.500 Tonnen.

Diese Statistik zeigt Flugbewegungen und Passagierzahlen am Flughafen Wien im Zeitraum Oktober 2016 bis Oktober 2017.

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus