Flughafen Stuttgart legt Statistik zum Rekordjahr 2015 vor

04.03.2016 - 11:09 0 Kommentare

Der Flughafen Stuttgart hat jetzt seinen statistischen Jahresbericht 2015 vorgelegt. Auf 51 Seiten informiert der Airport über die Entwicklung bei Passagieren und Flugbewegungen, wie er mitteilte. Der Flughafen Stuttgart hatte 2015 nicht nur mit einem Passagierrekord sondern auch mit dem bislang höchsten Umsatz in der Firmengeschichte abgeschlossen. Den kompletten Bericht gibt es hier.

Vorfeld am Flughafen Stuttgart. - © © Flughafen Stuttgart -

Vorfeld am Flughafen Stuttgart. © Flughafen Stuttgart

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Maschinen verschiedener Airlines am Flughafen Stuttgart Bombenentschärfung beeinträchtigt Flugbetrieb in Stuttgart

    Weil in einem nahegelegenen Waldgebiet eine Weltkriegsbombe entschärft wird, ist am Sonntag (19. November) der Flugbetrieb am Airport Stuttgart eingeschränkt. Wie der Flughafen mitteilt, seien zwischen elf und 13 Uhr keine Landungen möglich - lediglich Abflüge fänden statt.

    Vom 17.11.2017
  • Passagiere in Stuttgart Flughafen Stuttgart steigert Passagierzahlen im dritten Quartal

    Der Flughafen Stuttgart hat im dritten Quartal rund 3,5 Millionen Fluggäste gezählt. Dies ist ein Plus von 4,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, heißt es in einer Mitteilung. Gleichzeitig sank die Zahl der Flugbewegungen um 1,7 Prozent auf rund 36.800 Starts und Landungen.

    Vom 11.10.2017
  • Anzeigetafel im Stuttgarter Flughafen. Flughafen Stuttgart verzeichnet neuen Monatsrekord

    Im August sind am Airport Stuttgart rund 1,2 Millionen Fluggäste abgefertigt worden. Verglichen mit dem Vorjahresmonat ist das laut Mitteilung ein Plus von 2,2 Prozent und gleichzeitig der "passagierstärkste Monat aller Zeiten". Die Zahl der Flugbewegungen ist mit gut 10.500 Starts und Landungen um 1,3 Prozent gesunken.

    Vom 11.09.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus