Flughafen Rostock-Laage kann bei Fluggastzahlen zulegen

15.01.2016 - 16:07 0 Kommentare

Der Aufwärtstrend am Flughafen Rostock-Laage zeichnete sich ab. Nun liegen die Zahlen vor. Es gab 2015 eine Steigerung im zweistelligen Bereich.

Passagiere am Flughafen Rostock-Laage.  - © © dpa - Bernd Wüstneck

Passagiere am Flughafen Rostock-Laage. © dpa /Bernd Wüstneck

Nach drei Jahren mit einer negativen Entwicklung hat der Flughafen Rostock-Laage im vergangenen Jahr die Zahl der Passagiere um zwölf Prozent auf knapp 191.000 steigern können. Damit habe sich Rostock Airport vom Branchentrend abgekoppelt, der bei den Regionalflughäfen weiter rückläufige Passagierzahlen aufweise, sagte Flughafen-Geschäftsführer Rainer Schwarz am Freitag in Laage.

Träger des Wachstums seien in erster Linie die zusätzlichen 18.500 Kreuzfahrtpassagiere der Reederei Costa Crociere gewesen, die aus Madrid, Rom, Paris und Mailand kamen und nach Warnemünde weiterreisten. Der Flughafen und die Reederei hatten bereits angekündigt, dass in diesem Jahr rund 30.000 Passagiere abgefertigt werden sollen. Für Ende Januar kündigte Schwarz eine weitere Vereinbarung mit einer Kreuzfahrtreederei an.

Schwarze Zahlen sind möglich

Die positive Entwicklung spiegele sich auch in der Bilanz wider, sagte Schwarz. Er rechnete damit, die Verlustvorträge aus den Vorjahren in Höhe von rund 250.000 Euro abbauen zu können. Möglicherweise könnten auch in geringem Umfang schwarze Zahlen geschrieben werden.

Der Betrieb des Flughafens musste im Jahr 2014 mit 2,8 Millionen Euro vom Land und den drei Gesellschaftern, der Stadt und dem Landkreis Rostock sowie der Stadt Laage unterstützt werden. Durch den aufgestockten jährlichen Landeszuschuss von einer Million Euro bis 2017 besteht für Flughafen und Gesellschafter Planungssicherheit.

© dpa, Jens Büttner Lesen Sie auch: Rostock-Laage setzt auf Passagiere aus den Alpenländern

Im Geschäftsreiseverkehr seien die stabilen innerdeutschen Verbindungen nach Stuttgart und Köln durch die Aufnahme von Flügen nach München auch an Werktagen ergänzt worden. Aus Linz seien mit Austrian Airlines erstmals mehr als 2000 Gäste an die Ostsee gekommen. Der Ferienflugbereich legte demnach um 20 Prozent zu, nachdem Germania ein Flugzeug in Laage stationiert hatte.

Von: gk, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Michael Kerkloh, Geschäftsführer des Flughafens München Flughafen München erwartet drei Prozent mehr Passagiere

    Für das vergangene Jahr meldet der Flughafen München nach einem Verkehrsrekord auch das beste Unternehmensergebnis der Geschichte. 2018 rechnet Airport-Chef Michael Kerkloh dank Lufthansa und Eurowings mit einem Passagierplus von rund drei Prozent.

    Vom 11.04.2018
  • Eurowings kam 2017 noch mit Airbus-Jets nach Heringsdorf. Usedom mit weniger Kapazitäten im Sommer

    Mitte April startet am Inselflughafen Heringsdorf die sommerliche Flugsaison. Fünf Linienverbindungen werden bis Oktober angeboten, eine weniger als im Vorjahr. Und Mittelstrecken-Jets fliegen vorerst nicht mehr.

    Vom 06.04.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus