Flughafen Rostock-Laage profitiert weiter vom Kreuzfahrttourismus

07.10.2016 - 15:49 0 Kommentare

Seit dem vergangenen Jahr setzt der Flughafen Rostock-Laage auf Zubringerflüge für Kreuzfahrten. Die Strategie ist auch in dieser Saison aufgegangen - und der Rostocker Hafen profitiert ebenfalls.

Rostocks Hafenchef Jens Aurel Scharner und Rainer Schwarz, Chef des Flughafens Rostock-Laage. - © © Flughafen Rostock-Laage - Angelika Heim

Rostocks Hafenchef Jens Aurel Scharner und Rainer Schwarz, Chef des Flughafens Rostock-Laage. © Flughafen Rostock-Laage /Angelika Heim

Kurz vor dem Ende der Kreuzfahrtsaison haben See- und Flughafen in Rostock jetzt eine positive Bilanz gezogen. Vor allem der Flughafen profitierte von der Zusammenarbeit beider Häfen im Kreuzfahrtbereich. In den ersten neun Monaten des Jahres seien mit knapp 211.000 Gästen über 36 Prozent mehr Menschen über den Airport Rostock-Laage gereist als im Vorjahreszeitraum. Rund ein Drittel davon seien Kreuzfahrtgäste gewesen, die per Flugzeug zu ihren Schiffen gebracht wurden. Diese Zahl habe sich im Vergleich zu 2015 fast vervierfacht, sagte Flughafenchef Rainer Schwarz bei einer Pressekonferenz.

Auch der Seehafen konnte zulegen: Wenn die Saison am 15. Oktober mit dem letzten Schiffsanlauf endet, hätten rund 383.000 Kreuzfahrttouristen Rostock besucht oder ihre Reisen in der Stadt begonnen oder beendet, hieß es. Im Vorjahr seien es 354.000 gewesen.

Die meisten Gäste stammen aus Deutschland

Der größte Teil der Gäste würde nach wie vor aus Deutschland stammen, gefolgt von Amerikanern, Engländern und Spaniern, sagte Hafenchef Jens Aurel Scharner. Etwa 60.000 Kreuzfahrtgäste nutzten ihren Aufenthalt in Rostock für einen Ausflug nach Berlin.

Mit 181 Anläufen sei Rostock weiterhin der größte deutsche Kreuzfahrthafen vor Kiel und Hamburg, sagte Scharner. "Wichtig ist aber nicht, dass wir die Größten sind, sondern dass die Kunden zufrieden sind", sagte Scharner. Um die Attraktivität des Hafens im Kreuzfahrtbereich zu steigern, kooperiert dieser seit vergangenem Jahr mit dem Flughafen Laage, um Kreuzfahrtgäste per Flieger nach Rostock zu bringen. Die Kooperation des Airports mit Kreuzfahrtunternehmen wurde mittlerweile deutlich ausgeweitet.

© dpa, Bernd Wüstneck Lesen Sie auch: Luftverkehr in Mecklenburg-Vorpommern hat noch Potenzial

Die Zusammenarbeit soll in der kommenden Saison weiter ausgebaut werden. Außerdem sei es möglich, die Rückflüge der Zubringermaschinen aus Madrid, Mailand oder Rom auch für reguläre Fluggäste aus Rostock zu nutzen, sagte Flughafenchef Schwarz.

Schwarz wird Laage voraussichtlich zum Ende des Jahres verlassen. Er übernimmt den Chefposten des kriselnden Flughafens Münster/Osnabrück. Ein Nachfolger stehe noch nicht fest, es gebe aber mehr als 50 Bewerbungen. Eine Entscheidung soll ebenfalls bis Ende des Jahres fallen.

Nach drei Jahren mit einer negativen Entwicklung hatte der Flughafen Rostock-Laage im vergangenen Jahr die Zahl der Passagiere um zwölf Prozent auf knapp 191.000 steigern können. Träger des Wachstums seien in erster Linie die zusätzlichen 18.500 Kreuzfahrtpassagiere gewesen, hieß es zu Jahresbeginn.

© dpa, Bern Wüstneck Lesen Sie auch: Ein Jumbo-Jet als Zeichen des Aufwärtstrends am Rostocker Airport

Von Kreuzfahrttouristen profitieren will künftig auch ein anderer deutscher Flughafen. Der Flughafen Dortmund hat unlängst eine Vereinbarung mit RCL Cruises zur Förderung einer zentralen Anbindung geschlossen. Flugverbindungen zu den Abfahrtshäfen für Mittelmeerkreuzfahrten in Venedig oder Barcelona des größten Kreuzfahrtanbieter der Welt kämen in Betracht, hieß es im September.

Von: dpa, gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Mehr als 100 neue Billigflug-Strecken gab es im Sommer 2017 von und nach Deutschland. Immer mehr Billigflug-Angebote in Deutschland

    Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hat den Low-Cost-Monitpr für den Sommer vorgelegt. Demnach gibt es rund hundert neue Billigflüge von und nach Deutschland und die Preise sinken. Großes Wachstum gibt es vor allem an zwei Standorten.

    Vom 23.10.2017
  • Kreuzfahrt-Charterverkehr ist ein wichtiges Standbein für den Flughafen Rostock-Laage. Kreuzfahrtverkehr wächst in Rostock weiter stark

    Die Reedereien Costa Crociere, Pullmantur und MSC haben dem Flughafen Rostock-Laage in der diesjährigen Kreuzfahrtsaison zu einem Passagierwachstum von 27 Prozent verholfen. Nach Flughafenangaben wurden knapp 91.000 Passagiere aus Italien, Spanien, Frankreich, der Schweiz und Österreich abgefertigt.

    Vom 04.10.2017
  • Plakate von CDU und SPD im Bundestagswahlkampf 2017 Das sagen die Parteien zum Luftverkehr

    Bundestagswahl Der Wahlkampf wird nicht von der Luftverkehrspolitik bestimmt. Aber das Thema kommt in den Wahlprogrammen aller großen Parteien vor. Die Positionen könnten dazu nicht unterschiedlicher sein. Ein Überblick.

    Vom 22.09.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »