Flughafen Paderborn will Finanzierungslücken schließen

10.04.2019 - 09:30 0 Kommentare

Marc Cezanne ist Geschäftsführer des Paderborner Flughafens. Der lokalen Politik berichtet er über das schwierige Geschäft ohne Marketing-Zuschüsse und Deutscher Flugsicherung am Platz. Denn für 2019 droht ein hoher Verlust.

Airbus am Flughafen Paderobrn/Lippstadt. - © © Paderborn/Lippstadt Airport -

Airbus am Flughafen Paderobrn/Lippstadt. © Paderborn/Lippstadt Airport

Der Flughafen Paderborn/Lippstadt ist mehr denn je auf die Unterstützung durch Steuermittel angewiesen. Wie die "Neue Westfälische" berichtet, musste Airport-Geschäftsführer Marc Cezanne am Montag vor dem Paderborner Kreistag eine Finanzierungslücke einräumen. Laut Cezanne werden die Jahresergebnisse der Betreibergesellschaft schlechter, obwohl die Passagierzahlen seit 2014 weitgehend stabil sind. Für 2019 plane man mit einem Verlust von vier Millionen.

Die Kosten würden von Jahr zu Jahr steigen, etwa aufgrund neuer Easa-Regulierungen, sagte Cezanne zu airliners.de. Gleichzeitig würden die Erlöse sinken. Zudem gebe es einen Wettbewerb unter den Airports. In Dortmund etwa gebe es einen langfristigen Plan, wie man den Flughafenstandort im Rahmen der geltenden EU-Beihilferichtlinien entwickeln könne. Ähnliches forderte Cezanne nun auch für Paderborn.

Weil man in Paderborn nicht im selben Maße Geld zur Verfügung stellen könne, habe beispielsweise Adria Airways die Flüge nach Wien, Zürich und London wieder eingestellt. Auch der politisch von der hessischen Landesregierung aufgesetzte Flughafen Kassel-Calden koste Paderborn etwa zwei Millionen Euro im Jahr.

"Wir lassen aktuell ein Gutachten einholen, um den Nutzen des Flughafens für die Region zu überprüfen", so der Flughafen-Chef. Im Juli solle entschieden werden, ob die Verlustübernahmegrenze angehoben wird. Derzeit gilt für den Platz eine Verlustübernahmeerklärung der Gesellschafter in Höhe von 2,5 Millionen Euro pro Jahr. Angestrebt sei, den Betrag zu verdoppeln.

Airport-Chef dringt erneut auf Flugsicherung durch DFS

In Zukunft könnte der Flughafen Geld einsparen, wenn die Deutsche Flugsicherung (DFS) die Lotsenarbeit im Tower übernehmen würde. Derzeit ist das Staatsunternehmen nur auf den 16 als "international" deklarierten Flughäfen im Einsatz. Die kleineren Flughäfen machen jedoch in der Bundespolitik gerade massiv auf diesen Wettbewerbsnachteil aufmerksam. Cezanne sieht allein in diesem Feld ein Einsparpotenzial für Paderborn von 1,5 Millionen Euro pro Jahr.

Die Anteilseigener des Flughafens Paderborn/Lippstadt sorgen sich bereits seit einiger Zeit offen um die Zukunft des Airports. So hatten sich die Landräte von Höxter, Gütersloh, Hochsauerlandkreis, Lippe, Paderborn und Soest sowie der Oberbürgermeister von Bielefeld im März in einem "Brandbrief" an ihre jeweiligen Landes- und Bundestagsabgeordneten gewandt.

© Flughafen Paderborn-Lippstadt, Lesen Sie auch: Landräte sorgen sich um Flughafenstandort Paderborn/Lippstadt

Vor allem die Zehnjahresfrist der EU, in der die Flughafengesellschaften die Eigenwirtschaftlichkeit erreichen müssten wird darin als existenzbedrohend empfunden, da der ökonomische Nutzen für die Region weit über die Jahresbilanz der Betreibergesellschaft hinausgehe.

Nach Ansicht des Flughafenchefs wird das Flugverkehrsaufkommen auch in Deutschland weiter steigen. Darin bestehe eine Chance für Airports wie Paderborn. Ein NRW Luftverkehrskonzept 2030 solle festschreiben, dass vorhandene Flughafenkapazitäten genutzt werden müssten.

Passagierzahlen am Flughafen Paderborn/Lippstadt
Passagiere in Tausend
2005 1343
2006 1272
2007 1234
2008 1128
2009 967
2010 1016
2011 968
2012 871
2013 795
2014 764
2015 772
2016 703
2017 740
2018 736

Die Kurve zeigt die Entwicklung der Passagierzahlen von 2005 bis 2018 in gerundeten Werten. Quelle: Unternehmensangaben

Von: dk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »