Germania tauscht türkische Ziele vom Flughafen Münster/Osnabrück aus

14.06.2016 - 17:16 0 Kommentare

Statt wie angekündigt nach Alanya fliegt die Germania nun bis Ende Oktober immer dienstags vom Flughafen Münster/Osnabrück nach Adana. Begründet wurde der Destinationswechsel mit der hohen Nachfrage nach einer ethnischen Verkehrsanbindung in die Region Adana, wie der Airport informierte.

Ismail Polat (2.v.r.), Germania Sales Manager Türkei und die Crew des Erstfluges vom FMO nach Adana mit Flugkapitän Deniz Mustafa Florian (Bildmitte) werden vom FMO-Marketingleiter Andrés Heinemann (4.v.r.) und Detlef Döbberthin, FMO-Marketing (3.v.l.), begrüßt.  - © © FMO -

Ismail Polat (2.v.r.), Germania Sales Manager Türkei und die Crew des Erstfluges vom FMO nach Adana mit Flugkapitän Deniz Mustafa Florian (Bildmitte) werden vom FMO-Marketingleiter Andrés Heinemann (4.v.r.) und Detlef Döbberthin, FMO-Marketing (3.v.l.), begrüßt. © FMO

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  • Germania-Chef Karsten Balke. Germania erweitert und erneuert die Flotte

    Nach dem Aus von Air Berlin will Germania-Chef Balke den Ferienflieger deutlich ausbauen. Sowohl die Flotte als auch das Flugangebot wachsen im Sommer - nur an einem Airport kommt die Airline nicht wie gewünscht zum Zuge.

    Vom 07.03.2018
  • EIn Airbus A321 der Germania startet auf Teneriffa. Germania plant mehr Codeshares

    Ferienflieger Germania hat seine technischen Möglichkeiten erweitert. Nun soll es mehr Codeshares mit ausländischen Carriern geben, auch eine App ist in Vorbereitung und der Vertrieb soll ausgebaut werden.

    Vom 05.04.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus