Flughafen München landet YouTube-Hit mit Musikvideo

01.08.2013 - 12:39 0 Kommentare

Der Flughafen München hat ein aufwendiges Musikvideo gedreht. Das Video kommt fast ohne Schnitte aus und zeigt dennoch fast 200 Mitarbeiter. Die Musik für den Clip im "Lip dub"-Stil stellt die Alternative-Rockband Donots.

Die Duty-Free-Sequenz musste fast 30 mal gedreht werden, bis alles geklappt hat.

Die Duty-Free-Sequenz musste fast 30 mal gedreht werden, bis alles geklappt hat.
© Flughafen München - Video-Screenshot

Für den Wechsel auf das Vorfeld musste mit dem Lip-dub-Stil gebrochen - und geschnitten werden.

Für den Wechsel auf das Vorfeld musste mit dem Lip-dub-Stil gebrochen - und geschnitten werden.
© Flughafen München - Video-Screenshot

Rund 200 Mitarbeiter spielen in dem vier-Minuten-Clip mit.

Rund 200 Mitarbeiter spielen in dem vier-Minuten-Clip mit.
© Flughafen München - Video-Screenshot

Auch die Geschäftsführer des Flughafens treten in dem aufwendigen Video auf.

Auch die Geschäftsführer des Flughafens treten in dem aufwendigen Video auf.
© Flughafen München - Video-Screenshot

Choreografiert wurden unter anderem Reinigungskolonnen...

Choreografiert wurden unter anderem Reinigungskolonnen...
© Flughafen München - Video-Screenshot

...die Flughafenfeuerwehr...

...die Flughafenfeuerwehr...
© Flughafen München - Video-Screenshot

...Köche, Mechaniker, Polizei und viele mehr.

...Köche, Mechaniker, Polizei und viele mehr.
© Flughafen München - Video-Screenshot

Singend geht es durch das Flughafenterminal.

Singend geht es durch das Flughafenterminal.
© Flughafen München - Video-Screenshot

Der Donots-Song "Come away with me" gibt dem Video den nötigen Drive.

Der Donots-Song "Come away with me" gibt dem Video den nötigen Drive.
© Flughafen München - Video-Screenshot

PR-Filme wirken oft genug dröge und langweilig. Wenn dann darin sogar noch Mitarbeiter tanzen und singen, wirken Firmenvideos schnell auch mal lächerlich. Diese Filme begeistern die Zuschauer im Netz dann meist auf ironische Weise und sammeln aufgrund ihrer Dämlichkeit tausende Hits auf den großen Videoportalen.

Dass es auch anders geht, hat nun der Flughafen München bewiesen: Rund 200 Flughafenmitarbeiter führen in einem Videoclip über den Flughafen und tun dabei so, als würden sie singen. Dabei kommt das gesamte Video mit nur vier Schnitten aus, während sich die Kamera ständig bewegt. Dieser "Lip dub" genannte Filmstil macht aus dem Imagefilm einen mitreißenden Vier-Minuten-Gute-Laune-Clip, der auf YouTube innerhalb weniger Tage schon über 20.000 Zugriffe erreicht hat:

Fast 30 Wiederholungen für die perfekte Sequenz

"Insgesamt dauerte das Projekt acht Wochen vom Konzept bis zur Premiere", sagte Flughafenchef Michael Kerkloh gegenüber airliners.de. "Geprobt wurde an sechs Tagen, gedreht an zwei Tagen." Das ganze Unterfangen war dabei durchaus nicht einfach in den Flughafenalltag zu integrieren. So musste der Flughafen für die Proben und Dreharbeiten Gates und Rollwege zeitweise für den Normalbetrieb sperren.

"Dass das alles möglich gemacht wurde, lag an der Begeisterung, mit der das Projekt im eigenen Haus begleitet wurde, aber auch an der tollen Unterstützung durch Airlines und Behörden", freut sich der Flughafenchef. Die Premiere des Films war auf dem Flughafen-Mitarbeiterfest am 11. Juli. Gezeigt wurde der Film vor rund 4.000 Zuschauern im München Airport Center. "Wir haben in dem fast ballettartig choreographierten "Lip dub" ein ideales Format gesehen, um zu zeigen, wie dieses Miteinander, ohne das ein Flughafenbetrieb nicht funktionieren könnte, bei uns gelebt wird."

Der aufwendige "Lip dub"-Film besteht aus vier Teilen. Jede Sequenz musste rund 15 bis 30 mal wiederholt werden, bis alles passte. Eigentlich besteht ein echter "Lip dub" sogar nur aus einer einzigen Plansequenz. Allerdings wollte der Flughafen möglichst viele Flughafenbereiche zeigen. "Das hätten wir in der Echtzeit von nicht mal vier Minuten kaum hinbekommen", so Kerkloh. "Außerdem sind mit dem Wechsel vom öffentlichen in den nicht öffentlichen Bereich ja auch Kontrollen verbunden, die nicht innerhalb von Sekunden durchgeführt werden können." Daher habe man sich entschieden, doch ein paar Schnitte einzubauen und soweit es geht zu verstecken.

Die Idee zum "Lip dub" kam aus dem flughafeneigenen Filmteam, das zur Presseabteilung der FMG gehört. Hier wurde auch der Song "Come away with me" der deutschen Alternative-Rockband Donots für den Film ausgewählt. Das Projektteam bestand zudem aus dem Flughafen-Innovationsteam und Mitarbeitern des Qualitätsmanagements sowie der Südkino Filmproduktion, die als externer Partner an Bord war und über entsprechende Erfahrungen beim Thema "Lip dub" verfügte.

Nach innen wollte der Flughafen mit dem "Verbindung leben" genannten Projekt das "Wir-Gefühl" stärken, so Ingo Anspach, Leiter der Flughafen-Presseabteilung. Dem externen Betrachter soll der Film die "enorme Vielfalt an Menschen, Berufen und Tätigkeiten am Flughafen" vermitteln. "Und wir wollten es eben nicht bierernst, sondern mit einem Augenzwinkern machen." Das ist dem Flughafen ganz offensichtlich gelungen.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Flüge von Düsseldorf (DUS) nach Palma de Mallorca (PMI). Was kostet eigentlich ein Flug? (2)

    Aviation Management Luftfahrtprofessor Christoph Brützel erklärt, welche Kosten ein Flug verursacht. In der zweiten Folge dieser Serie geht es um die Kosten, die auch ohne Passagiere oder Fracht anfallen.

    Vom 21.06.2017
  • Ein Fluggastkontrolleur tastet einen Passagier mit einer Handsonde ab Kötter will Ex-Betriebschef anzeigen

    Er soll auch Reisekostenabrechnungen gefälscht haben: Kötter will gegen den Ex-Standortleiter der Aviation-Security am Airport Köln/Bonn vorgehen. Dessen Anwalt sieht ihn als "Bauernopfer".

    Vom 20.06.2017
  • Michael Kerkloh, Geschäftsführer des Flughafens München Vertrag von Airport-Chef Kerkloh verlängert

    Michael Kerkloh bleibt Geschäftsführer des Flughafens München. Sein Vertrag ist bis 2019 verlängert worden. Für den bayerischen Airport steht bald eine wichtige Entscheidung an.

    Vom 02.06.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr München Jobs Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »