Flughafen München: Bessere Bahnanbindung rückt näher

25.02.2016 - 12:22 0 Kommentare

Das Eisenbahn-Bundesamt hat den Bau einer Bahnteilstrecke im Westen des Flughafens München genehmigt. Ein wichtiger Fortschritt für die öffentliche Anbindung des Airports, findet Bayerns Verkehrsminister Herrmann.

Gesamtprojekt Erdinger Ringschluss - © © Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr -

Gesamtprojekt Erdinger Ringschluss © Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Die geplante bessere Anbindung des Münchner Flughafens ans Schienennetz kommt voran. Das Eisenbahn-Bundesamt hat mit dem Planfeststellungsbeschluss die Genehmigung zum Bau einer Teilstrecke im Westen des Airports erlassen. Dies sei ein wichtiger Fortschritt für die öffentliche Anbindung des Flughafens, sagte Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann (CSU) am Donnerstag in München.

Die Verbindung zwischen Münchner Hauptbahnhof und Flughafen werde dadurch verbessert. Nun würden umgehend die Vorbereitungen zur Ausschreibung der Bauarbeiten für das 45 Millionen Euro teure Projekt beginnen.

Das jetzt genehmigte Teilstück gehört zum sogenannten Erdinger Ringschluss. Er soll die nahe dem Airport gelegenen Städte Freising und Erding auf einer 30 Kilometer langen Strecke miteinander verbinden. "Damit führen wir die S1-Trasse und die S8-Trasse westlich des Flughafens zusammen, ohne dass wie bisher das Gegengleis gekreuzt werden muss", erläuterte Herrmann den Nutzen der Baumaßnahme. "Wir machen die Münchner Flughafenanbindung fit für die Zukunft."

Weitere Informationen zum Erdinger Ringschluss und die Verbesserung der Schienenanbindung des Münchner Flughafens aus allen Landesteilen Bayerns gibt es hier.

© Deutsche Bahn AG, Oliver Lang Lesen Sie auch: Bahn holt zwischen Berlin und München auf

Von: gk, dpa
Interessant? Beitrag weiterempfehlen:

Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Nachrichtennewsletter.

Anzeige schalten »