Flughafen Leipzig/Halle verbucht im März Fracht-Rekord

18.04.2016 - 15:05 0 Kommentare

Frachtrekord am Airport Leipzig/Halle: Noch nie war das Cargo-Aufkommen in einem Monat so hoch wie im März. Der Flughafen Dresden konnte derweil bei den Passagieren zulegen.

DHL-Mitarbeiter beladen Frachtcontainer am Flughafen Leipzig/Halle. - © © dpa - Peter Endig

DHL-Mitarbeiter beladen Frachtcontainer am Flughafen Leipzig/Halle. © dpa /Peter Endig

Der Airport Leipzig/Halle hat im vergangenen März so viel Fracht in einem Monat umgeschlagen wie noch nie. Laut einer Mitteilung der Mitteldeutschen Flughafen AG waren es etwas mehr als 91.000 Tonnen, was einem Plus von fast neun Prozent entspricht.

Im ersten Quartal wurden am dem Cargo-Drehkreuz rund 248.000 Tonnen abgefertigt. Das sind sechs Prozent mehr als noch im Vorjahreszeitraum. Das Frachtaufkommen wachse im zwölften Jahr in Serie deutlich über dem bundesdeutschen Trend, hieß es.

Die Quartalsbilanz bei den Passagierzahlen fiel nicht so gut aus. Von Januar bis einschließlich März wurden rund 369.000 Reisende gezählt - drei Prozent weniger als noch im Vorjahreszeitraum. Der Airport-Betreiber begründete den Rückgang mit der Entwicklung der touristischen Verbindungen in die Türkei und nach Ägypten. Dort hatte es Terroranschläge gegeben.

Dresden kann bei Passagieren zulegen

Am Flughafen Dresden - der ebenfalls von der Mitteldeutschen Flughafen AG betrieben wird - wurde im ersten Quartal ein Passagierplus verzeichnet. Es lag bei fast vier Prozent, insgesamt wurden rund 317.000 Fluggäste gezählt. Getragen wurde das Wachstum insbesondere von den Verbindungen nach Zürich, Madeira, Lanzarote und Ras Al Khaimah, hieß es.

Zusammen genommen kamen beide Verkehrsflughäfen auf insgesamt 686.000 Passagiere. Das entspricht dem Vorjahresniveau, wie die Mitteldeutsche Flughafen AG mitteilte.

Von: ch
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Ein Schild am Flughafen München listet Airlines der Lufthansa Group. Lufthansa Group: 32 Prozent mehr Passagiere

    November-Passagierbilanz bei der Lufthansa Group: Die größte Steigerung liegt im Punkt-zu-Punkt-Verkehr. Aber auch die Netzwerk-Airlines können ein dickes Plus verbuchen. Das liegt nicht nur an Air Berlin.

    Vom 11.12.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus