Flughafen Kassel-Calden soll neues Gewerbegebiet bekommen

12.12.2018 - 16:26 0 Kommentare

Am defizitären Kassel Airport soll ein neues Gewerbegebiet entstehen. Darauf verständigten sich das Land Hessen, der Landkreis und die Stadt Kassel sowie die Gemeinde Calden, wie der nordhessische Regionalflughafen mitteilte.

Terminal des Flughafens Kassel-Calden - © © dpa - Swen Pförtner

Terminal des Flughafens Kassel-Calden © dpa /Swen Pförtner

Es gehe um eine Fläche von insgesamt rund 655.000 Quadratmetern, auf denen sich Unternehmen ansiedeln und so weitere Arbeitsplätze entstehen sollen. Zudem wurden die Anteile geringfügig umgeschichtet. Die Gemeinde Calden behält drei Prozent und gibt je 1,5 Prozent an die Stadt und den Landkreis ab. Ziel ist eine finanzielle Entlastung der Gemeinde. Das Land bleibt größter Gesellschafter mit 68 Prozent.

Der Aufsichtsratschef und hessische Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) sieht den Flughafen auf einem guten Weg, wie er erklärte. In diesem Jahr werde die Zahl der Passagiere erstmals über 130.000 steigen, zudem zähle er erstmals mehr als 1000 Beschäftigte.

2017 machte der Airport rund sechs Millionen Euro Minus, es waren rund 70.000 Fluggäste verzeichnet worden. Ursprünglich war einmal ein Anstieg auf 497.000 Passagiere bis zum Jahr 2024 erwartet worden. Der Kassel Airport wurde 2013 eröffnet, die Baukosten betrugen mehr als 280 Millionen Euro.

Von: dpa, br
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus