Fraport steigt bei Auktion aus

Flughafen Istanbul - Ausbau und Betrieb geht an indisches Konsortium

10.07.2007 - 10:00 0 Kommentare

ISTANBUL (dpa-AFX) - Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport muss bei Ausbau und Betrieb des neuen Flughafens Istanbul der indischen GMR Infrastructure und deren Konsortialpartnern den Vortritt lassen. GMR hat eigenen Angaben vom Dienstag zufolge zusammen mit dem türkischen Mischkonzern Limak und dem Flughafenbetreiber Malaysia Airports den Zuschlag erhalten. Fraport sei während der Auktion ausgestiegen, nachdem die selbst gesetzte Marke überschritten worden sei, sagte ein Fraport-Sprecher auf Nachfrage. Das Gebot des GMR-geführten Konsortiums betrug 1,9 Milliarden Euro.

An dem internationalen Flughafen Sabiha Gokeen sollen künftig jährlich bis zu 13,5 Millionen Passagiere abgefertigt werden. Die Konzession hat eine Laufzeit von 20 Jahren. GMR und Limak halten jeweils 40 Prozent an dem Betreiberkonsortium, Malaysia Airports ist mit 20 Prozent beteiligt.
Von: dpa-AFX
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  • Fraport-Vorstandschef Stefan Schulte im Interview auf der ITB 2018. Fraport meldet mehr Umsatz und weniger Gewinn

    Jahreszahlen vom Betreiber des Flughafens Frankfurt: Fraport verbucht ein Umsatzplus, aber ein Minus beim Ergebnis - das hat Gründe. Im laufenden Jahr soll der Gewinn aber wieder zunehmen.

    Vom 16.03.2018
  • Die Streiks bei der Lufthansa haben 2015 für viele Schlagzeilen gesorgt. Lufthansa streicht jeden zweiten Flug

    Streik von Verdi an vier deutschen Flughäfen: Die Lufthansa streicht für Dienstag die Hälfte der geplanten Verbindungen - dies sind rund 740 Verbindungen. airliners.de mit einer Auswertung der Annullierungen an deutschen Airports.

    Vom 09.04.2018
  • Fraport-Chef Stefan Schulte auf dem Weg zu einer Pressekonferenz. Fraport-Chef Schulte wird neuer ADV-Präsident

    Der Flughafenverband ADV hat nach airliners.de-Informationen ab Sommer einen neuen Präsidenten: den Chef des Frankfurter Airports Stefan Schulte. Auch um ihn herum gibt es einige neue Gesichter an der Spitze.

    Vom 30.01.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus