Flughafen Graz: Mehr Passagiere, weniger Fracht

14.01.2015 - 14:09 0 Kommentare

Passagierplus im Jubiläumsjahr: Der Flughafen Graz, der 2014 sein 100-jähriges Bestehen feierte, hat seine Passagierzahlen leicht steigern können. Bei der Fracht gab es einen Einbruch.

Flughafen Graz

Flughafen Graz
© Flughafen Graz

Flughafen Graz

Flughafen Graz
© AirTeamImages.com - Michael Priesch

Der Flughafen Graz hat im vergangenen Jahr etwas mehr als 897.000 Passagiere abgefertigt. Das entspricht im Vergleich zu 2013 einem Plus von 1,8 Prozent, wie der Flughafen mitteilte. So seien die Zahl der Fluggäste bei den Linienflügen um 1,2, bei den Charterflügen um 4,1 Prozentpunkte gewachsen.

Zwar hätten die Unruhen in Ägypten vor allem zu Beginn des vergangenen Jahres die Passagierzahlen gedrückt, dafür seien mehr Fluggäste nach Griechenland und in die Türkei geflogen, hieß es.

Passagiere am Flughafen Graz
Passagiere
Jahr 2005 892958
Jahr 2006 912791
Jahr 2007 948140
Jahr 2008 1008330
Jahr 2009 948590
Jahr 2010 990118
Jahr 2011 976543
Jahr 2012 930617
Jahr 2013 881740
Jahr 2014 897421

Quelle: Flughafen Graz

Im Cargo-Geschäft rutschte der Airport zum ersten Mal seit 2010 wieder unter die Zehntausend-Tonnen-Marke. Im vergangen Jahr waren es 9.650 Tonnen, was einem Rückgang von mehr als 14 Prozent entspricht. Der Airport begründete die gesunkene Zahl unter anderem mit Sondersendungen, die es zwar 2013 gegeben habe, im vergangenen Jahr allerdings ausgeblieben seien.

Auch wenn die Finanz-Bilanz 2014 noch nicht fertiggestellt ist, so schätzt der Flughafen, dass er seinen Umsatz um 2,2 Prozent steigern konnte. 2013 betrug der Umsatz rund 31 Millionen Euro.

"Die europäische Luftfahrt hat die Krise noch nicht hinter sich gelassen", sagte Flughafen-Chef Gerhard Widmann. "Aufgrund der guten Auslastungen in der Linie und den Einreichungen für den kommenden Sommer können wir aber trotzdem vorsichtig optimistisch in die Zukunft schauen."

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Viele verschiedene Airlines waren in diesem Sommer am Himmel zu sehen - hier 15 von ihnen plus die verschwundene Air Berlin. So performten die Airlines im Sommer

    Bilanz 30 Prozent mehr Flüge als im Sommer 2017 haben die 15 wichtigsten Airlines auf dem deutschen Markt in diesem Sommer angeboten. Gleichzeitig wuchsen auch die Probleme massiv. Mit schweren Folgen.

    Vom 26.10.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus