Flughafen-Geschäfte in Stuttgart florieren

08.05.2012 - 08:22 0 Kommentare

Die Shops der Handels- und Service GmbH (HSG) am Stuttgarter Flughafen haben im vergangenen Jahr einen Rekordgewinn erwirtschaftet. Aufgrund der wirtschaftlichen Erholung kauften die Kunden mehr und höherwertige Artikel.

Fluggäste im Terminal 1 des Stuttgarter Flughafens - © © dpa, U. Anspach -

Fluggäste im Terminal 1 des Stuttgarter Flughafens © dpa, U. Anspach

Die wirtschaftliche Erholung lässt auch Flughafen-Geschäfte jubeln: Die zwölf Shops der Handels- und Service GmbH (HSG) am Stuttgarter Flughafen haben im Jahr 2011 einen Rekordgewinn von 1,97 Millionen Euro eingefahren. Das entspricht einem Plus von 36,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Umsatz stieg um 6,7 Prozent auf 29,6 Millionen Euro. «Das ist unser bestes Ergebnis seit Wegfall der unbeschränkten Verkaufsmöglichkeiten von Duty-Free-Artikeln im Jahr 1999», sagte HSG-Geschäftsführerin Nicole Ferrari am Montag.

Nach zwei schweren Jahren mit Wirtschaftskrise und Aschewolke hätten sie 2011 viele Stammkunden zurückgewinnen können. Diese hätten zum Teil mehr und höherwertige Artikel gekauft. Besonders gut gingen Alkohol und Tabak, Mode und Reisegepäck. Die HSG ist ein 90-prozentiges Tochterunternehmen des Flughafens Stuttgart. Mehr als 85 Prozent ihres Umsatzes macht die Gesellschaft mit Geschäften hinter den Sicherheitskontrollen.

Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG. Fraport-Chef Schulte reagiert auf Spohr-Vorschlag

    Lufthansa-Chef Spohr bringt als mögliche Antwort auf die Probleme im Luftverkehr eine Deckelung der Eckwerte ins Gespräch. Fraport-Chef Schulte erteilt dem eine Absage und skizziert, wann Frankfurt wie wachsen will.

    Vom 13.09.2018
  • Streikende belgische Ryanair-Flugbegleiter. Ryanair-Streik trifft auch Deutschland

    Die Ryanair-Flugbegleiter in vier Ländern streiken am Mittwoch. Die Airline strich hunderte Flüge - das hat auch Auswirkungen auf Deutschland. Und es sind nicht die letzten Ausstände.

    Vom 25.07.2018
  • Berlins Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup im BER "Wir fliegen schon seit Jahren am BER"

    Der BER ist laut Flughafenchef Lütke Daldrup so gut wie fertig. Aktuell laufen nur noch Prüfarbeiten. Den Eröffnungstermin Ende 2020 bezeichnet der Manager als verlässlich - immerhin sei vieles am neuen Flughafen ohnehin schon in Betrieb.

    Vom 20.06.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus