Flughafen Frankfurt registriert weiter steigendes Passagieraufkommen

10.02.2016 - 10:37 0 Kommentare

Im ersten Monat des Jahres ist am Flughafen Frankfurt ein neuer Januar-Spitzenwert bei den Passagierzahlen registriert worden. Gleichzeitig gab es weniger Starts und Landungen, während das Cargoaufkommen stagnierte.

Reisende sind am Frankfurter Flughafen auf dem Weg zu ihrer Maschine. - © © dpa - Christoph Schmidt

Reisende sind am Frankfurter Flughafen auf dem Weg zu ihrer Maschine. © dpa /Christoph Schmidt

Am Flughafen Frankfurt sind im Januar rund 4,15 Millionen Passagiere gezählt worden. Das sind rund 76.000 Fluggäste mehr als beim bisherigen Januar-Spitzenwert aus dem Jahr 2012, wie der Airportbetreiber Fraport am Mittwoch mitteilte.

Gleichzeitig sank die Anzahl der Starts und Landungen. Im ersten Monat des Jahres gab es 34.244 Flugbewegungen, was einem Rückgang von 1,1 Prozent gegenüber dem Januar 2015 entspricht. Das Cargo-Volumen lag mit 159.650 Tonnen auf dem Niveau des Vorjahresmonats.

Diese Statistik zeigt Flugbewegungen und Passagierzahlen des Flughafens Frankfurt von Januar 2015 bis Januar 2016.

Bei den Fraport-Beteiligungsflughäfen verlief der Januar im Vergleich zum Vorjahr sehr unterschiedlich. So stieg den Angaben zufolge die Passagierzahl am Flughafen Ljubljana um 0,6 Prozent auf fast 74.000, Lima verbuchte ein Plus von 10,3 Prozent auf 1,5 Millionen Fluggäste. Die Schwarzmeer-Flughäfen Varna und Burgas konnten um 18,5 Prozent auf zusammen zirka 41.000 Passagiere zulegen. Auch Hannover (rund 296.000 Passagiere; plus zwei Prozent) und Xi'an (2,8 Millionen Fluggäste; plus 17,1 Prozent) zählten im Januar mehr Passagiere.

Im Minus lag hingegen Antalya. Rund 689.00 Fluggästen entsprechen einem leichten Minus von 0,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Um zehn Prozent ging der Passagierverkehr in St. Petersburg auf zirka 785.000 Fluggäste zurück.

Von: gk

airliners.de-Konferenz
Über die Herausforderungen für den Luftverkehr in Deutschland

Lassen Sie sich das airliners.de-Fachgespräch „Level Playing Field“ nicht entgehen. Erfahren Sie aus erster Hand, welche Themen in nächster Zeit entscheidend für die Entwicklung des Luftverkehrs in Deutschland sein werden. Diskutieren Sie mit:

  • Perspektiven aus der neuen EU-Luftverkehrsstrategie
  • Aussichten zum neuen Luftverkehrskonzept
  • Auswirkungen aktueller Wettbewerbsverschiebungen

Weitere Informationen finden Sie im aktuellen Programm:
Alle Infos und Tickets

Interessant? Beitrag weiterempfehlen:

Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Nachrichtennewsletter.

Anzeige schalten »