Flughafen Düsseldorf verdient fast zwölf Prozent mehr

06.04.2017 - 16:25 0 Kommentare

Der Airport Düsseldorf verzeichnet für das abgelaufene Jahr nicht nur den siebten Passagierrekord in Serie, sondern kann auch das Jahresergebnis steigern. Auch der Ausblick ist optimistisch.

Eine A320 der Lufthansa steht am Flughafen Düsseldorf. - © © dpa - Oliver Berg

Eine A320 der Lufthansa steht am Flughafen Düsseldorf. © dpa /Oliver Berg

Der Flughafen Düsseldorf hat im vergangenen Jahr seinen Gewinn gesteigert. Mit gut 59,9 Millionen Euro erwirtschaftete der Airport rund zwölf Prozent mehr als noch 2015. Der Umsatz stieg um gut drei Prozent auf 465 Millionen Euro an. "Das Jahr 2016 ist für den Flughafen Düsseldorf zufriedenstellend verlaufen", sagte Geschäftsführer Thomas Schnalke.

Jahresergebnis des Flughafen Düsseldorf
Angaben in Millionen Euro
2012 40.3
2013 34.5
2014 42.9
2015 53.7
2016 59.9

Quelle: Flughafen Düsseldorf

Wie der Airport bereits im Januar mitteilte, stieg die Passagierzahl 2016 zum siebten Mal in Serie auf einen neuen Rekordwert. 23,5 Millionen Fluggäste zählte der Airport im vergangenen Jahr. Das ist ein Wachstum von rund fünf Prozent - im Branchenschnitt waren es 2016 etwa drei Prozent.

Beim Ausblick ist der Airport optimistisch. Auch weil die Zahl der Slots in diesem Sommer erneut im Vergleich zum Vorjahr gestiegen ist, erwartet der Airport 2017 24,2 Millionen Passagiere. Das wäre ein erneutes Wachstum um fast drei Prozent.

Ruf nach neuer Betriebsgenehmigung

Der Flughafen will weiter wachsen und hat deshalb eine Änderung der Betriebsgenehmigung beantragt. Dadurch sollen zu Spitzenzeiten 60 statt bisher 47 Flüge pro Stunde starten dürfen. Ziel ist es, das maximale Jahreskontingent von derzeit 256.000 auf 318.000 Flugbewegungen auszuweiten. Das Projekt ist umstritten - aktuell berät das Verkehrsministerium.

© dpa, Matthias Balk Lesen Sie weiter: Flughafen Düsseldorf drängt nach Passagierrekord auf Erweiterung

Da der Flughafen in diesem Jahr zudem seine Betriebsflächen sanieren sowie Sicherheit und Komfort im Terminal erhöhen möchte, plant er mit einem Investitionsvolumen, für das er laut Geschäftsbericht rund 23 Millionen Euro an Krediten aufnehmen muss.

Der Geschäftsbericht des Flughafens ist hier verfügbar.

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Fraport-Chef Stefan Schulte auf der Hauptversammlung 2018. Frankfurter Flughafen will Passagierkontrollen übernehmen

    Auf der Jahreshauptversammlung von Fraport drängt der Frankfurter Flughafenbetreiber darauf die Sicherheitskontrollen für die Passagiere selbst zu organisieren. Außerdem stellt Unternehmenschef Schulte das Finanzergebnis vor.

    Vom 29.05.2018
  • Klaus-Dieter Scheurle, Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Flugsicherung GmbH (DFS), besichtigt am 18.07.2014 den "Contingency-Tower" der DFS auf dem Flughafen von Frankfurt am Main. DFS zieht gemischte Bilanz für 2017

    Die Deutsche Flugsicherung (DFS) zieht eine gemischte Bilanz für das vergangene Jahr. Trotz einem Rekord an Flugbewegungen sank der Gewinn deutlich. Verantwortlich seien die gesunkenen Gebühren.

    Vom 18.04.2018
  • A330-Langstreckenflugzeug von Qatar in Berlin-Tegel - im Hintergrund: Maschinen von Air Berlin; Aufnahme von 2015. Berlin hat ein Langstrecken-Problem

    Exklusives Datenmaterial zeigt: Im europäischen Vergleich werden ab den Berliner Airports wenige Langstrecken angeboten. Experten fordern die Airlines auf, jetzt einzusteigen - die Gefahr bestünde, einen Trend zu verschlafen.

    Vom 20.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus