Flughafen Düsseldorf kündigt neues Gastronomie-Konzept an

06.04.2016 - 10:40 0 Kommentare

Neun der 40 Gastronomie-Betriebe am Flughafen Düsseldorf werden demnächst ein neues Gesicht erhalten. Mit dem neuen Konzept kommen auch Dependancen prominenter Fernsehköche an den Airport.

Der britische TV-Koch Jamie Oliver wird mit "Jamié’s Deli" und "Jamie’s Coffee Van" am Flughafen Düsseldorf vertreten sein.

Der britische TV-Koch Jamie Oliver wird mit "Jamié’s Deli" und "Jamie’s Coffee Van" am Flughafen Düsseldorf vertreten sein.
© SSP - Computeranimation

So soll das "Hausmann’s" von TV-Koch Tim Mälzer am Flughafen Düsseldorf einmal aussehen.

So soll das "Hausmann’s" von TV-Koch Tim Mälzer am Flughafen Düsseldorf einmal aussehen.
© SSP - Computeranimation

Zum neuen Gastro-Konzept am Flughafen Düsseldorf gehört auch eine "KFC"-Filiale.

Zum neuen Gastro-Konzept am Flughafen Düsseldorf gehört auch eine "KFC"-Filiale.
© SSP - Computeranimation

Das künftige "Carls" am Düsseldorfer Airport ist nach dem zentralen Düsseldorfer Marktplatz Carlsplatz benannt.

Das künftige "Carls" am Düsseldorfer Airport ist nach dem zentralen Düsseldorfer Marktplatz Carlsplatz benannt.
© SSP - Computeranimation

 Das "Mosaic" soll einmal fernfliegenden Gästen ein gastronomisches Erlebnis wie im Mittleren Osten bieten.

Das "Mosaic" soll einmal fernfliegenden Gästen ein gastronomisches Erlebnis wie im Mittleren Osten bieten.
© SSP - Computeranimation

So soll die französische Boulangerie "Epi" am Düsseldorf Airport aussehen.

So soll die französische Boulangerie "Epi" am Düsseldorf Airport aussehen.
© SSP - Computeranimation

Der Flughafen Düsseldorf setzt ab dem kommenden Jahr auf ein neues Gastronomie-Konzept, das die Um- und Neugestaltung von neun Restaurants vorsieht. Als Hauptmieter löst die SSP Germany den jetzigen Betreiber Stockheim ab. Darüber informierte jetzt der Airport.

SSP Germany, Tochter des gleichnamigen britischen Konzerns, wird sechs Flächen im öffentlichen Bereich sowie jeweils eine Fläche im Flugsteig A und Flugsteig C betreiben. Mit SSP kommen bekannte Marken an den Flughafen Düsseldorf. Unter anderem wird Jamie Oliver mit "Jamié’s Deli" und "Jamie’s Coffee Van" seine ersten Standorte in Deutschland eröffnen. Auch das Restaurant "Hausmann’s" von TV-Koch Tim Mälzer wird unter anderem demnächst am Airport zu finden sein.

Darüber hinaus soll bereits im August die Bar "Amoriba" im Flugsteig A umgestaltet werden. Sie wird von Casualfood übernommen und soll ab Spätherbst unter dem Namen "Goodman & Filippo" amerikanische sowie italienische Snacks und Spezialitäten anbieten, hieß es weiter.

Das bei der Ausschreibung unterlegene Unternehmen Stockheim war jahrzehntelang Gastronomie-Partner des Düsseldorfer Flughafen. "Wichtig ist uns jetzt, dass die Übernahme unserer 135 Mitarbeiter durch den oder die künftigen Betreiber der Gastronomie am Flughafen Düsseldorf vorbildlich funktioniert", sagte Karl-Heinz Stockheim, Geschäftsführender Gesellschafter von Stockheim, "AHGZ online".

SSP ist den Angaben zufolge einer der weltweit führenden Dienstleister in der Verkehrsgastronomie. Am Flughafen Düsseldorf ist SSP bereits mit einem Café und zwei Bäckereien vertreten. Das Unternehmen mit rund 30.000 Mitarbeitern weltweit - davon 3000 in Deutschland - betreibt über 400 Verkehrsstandorte in 30 Ländern, darunter sind 130 Flughäfen.

Das Frankfurter Unternehmen Casualfood betreibt am Düsseldorf Airport bereits drei Shops. Neben etwa 50 Outlets an internationalen Flughäfen in Deutschland und Europa betreibt der 2005 gegründete Verkehrsgastronom weitere Läden an Bahnhöfen und Autobahnraststätten.

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Der Flughafen Düsseldorf. Airport Düsseldorf: Gebäudereinigern droht Jobverlust

    Knapp 200 Mitarbeitern der Firma Klüh am Flughafen Düsseldorf droht offenbar der Verlust des Arbeitsplatzes. Nach Angaben der Gewerkschaft IG Bau hat das Unternehmen den Gebäudereiniger-Auftrag zu Ende des Jahres verloren. Für die Sauberkeit in den Terminals wird dann die süddeutsche Firma Dr. Sasse verantwortlich sein.

    Vom 12.10.2017
  • Ein multimedialer Erlebnisraum vermittelt am Flughafen Wien die Welt des Fliegens. Besucherwelt am Flughafen Wien erweitert

    Ein multimedialer Erlebnisraum soll in der "Besucherwelt" am Flughafen Wien das Fliegen aus spektakulären Perspektiven erlebbar machen. Auf einer neuen Fläche von mehr als 600 Quadratmetern können Gäste nun einen Landeanflug aus der Cockpit-Perspektive erleben, die Gepäcklogistik auf dem Förderband durchlaufen und den Ausblick aus dem Flughafen-Tower genießen, wie der Flughafen mitteilte.

    Vom 06.10.2017
  • "Maßgeschneiderte Lösungen statt Einheitsbrei" ist das Versprechen von "bite" in Sachen Reiseversicherung. Lufthansa Innovation Hub will Versicherungen personalisieren

    Der Lufthansa Innovation Hub will die Reiseversicherung konfigurierbar machen. Unter bite-insurance.de können Kunden nach Unternehmensangaben erstmals genau definieren, welche "individuellen Sorgen" versichert werden sollen. Partner für den Test der "Reiseversicherung à la carte" sind Eurowings und Hanse Merkur.

    Vom 06.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus