Flughafen Düsseldorf unterstützt Bündnis für Infrastruktur der Landesregierung

30.11.2016 - 13:26 0 Kommentare

Der Düsseldorfer Flughafen unterstützt ein "Bündnis für Infrastruktur" der nordrhein-westfälischen Landesregierung. Ein entsprechendes Memorandum wurde jetzt unterzeichnet, teilte der Airport mit. Das Bündnis soll die Akzeptanz von Infrastrukturprojekten in der Öffentlichkeit fördern und deren Umsetzung beschleunigen.

Thomas Schnalke, Sprecher der Flughafengeschäftsführung, unterzeichnet das Memorandum zum

Thomas Schnalke, Sprecher der Flughafengeschäftsführung, unterzeichnet das Memorandum zum "Bündnis für Infrastruktur" der nordrhein-westfälischen Landesregierung. © Flughafen Düsseldorf /Joe Kramer

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Der Flughafen Tegel ist der größere der beiden Berliner Airports. Berlin und Brandenburg beraten Anfang November über Tegel-Volksentscheid

    Am 6. November wollen die Regierungschefs von Berlin und Brandenburg, Michael Müller und Dietmar Woide (beide SPD) über die Ergebnisse des Volksentscheids um den Flughafen Tegel beraten. Nach Angaben des Senats gebe es dann eine Landesplanungskonferenz. Die Berliner hatten mehrheitlich dafür gestimmt, dass der Senat sich für eine Offenhaltung des Cityairports einsetzen soll.

    Vom 11.10.2017
  • Schild eines Kontrolleurs am Flughafen. Ein Airport, eine Aufgabe, fünf Unternehmen

    Das Chaos um die Fluggastkontrollen am Flughafen Düsseldorf offenbart ein grundlegendes Problem: Die Bundespolizei regelt die Luftsicherheit, nicht die Flughäfen. Am NRW-Airport sind aktuell fünf Firmen im Einsatz - nicht nur aus Deutschland.

    Vom 21.09.2017
  • Der Hamburger BUND-Landesgeschäftsführer Manfred Braasch (rechts) übergibt Unterschriften der Volkspetition "Nachts ist Ruhe" an den Pressesprecher der Hamburger Bürgerschaft, Sascha Balasko. 15.000 unterschreiben Petition für Nachtflugverbot in Hamburg

    Der BUND hat der Hamburger Bürgerschaft eine Liste mit 15.000 Unterschriften pro eines Nachtflugverbots am Airport übergeben. Zwar gilt am Flughafen zwischen 23 und sechs Uhr ein Flugverbot, dies werde jedoch "mit zunehmender Häufigkeit missachtet", so der BUND.

    Vom 19.09.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus