Flughafen Düsseldorf unterstützt Bündnis für Infrastruktur der Landesregierung

30.11.2016 - 13:26 0 Kommentare

Der Düsseldorfer Flughafen unterstützt ein "Bündnis für Infrastruktur" der nordrhein-westfälischen Landesregierung. Ein entsprechendes Memorandum wurde jetzt unterzeichnet, teilte der Airport mit. Das Bündnis soll die Akzeptanz von Infrastrukturprojekten in der Öffentlichkeit fördern und deren Umsetzung beschleunigen.

Thomas Schnalke, Sprecher der Flughafengeschäftsführung, unterzeichnet das Memorandum zum

Thomas Schnalke, Sprecher der Flughafengeschäftsführung, unterzeichnet das Memorandum zum "Bündnis für Infrastruktur" der nordrhein-westfälischen Landesregierung. © Flughafen Düsseldorf /Joe Kramer

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • "Manfred Rommel Airport" steht in Stuttgart an einem Terminal des Flughafens. Flughafen Stuttgart GmbH lehnt Beteiligung an Stuttgart-21-Mehrkosten ab

    Stuttgart 21 könnte nach Angaben der Bahn 7,6 statt der geplanten 6,5 Milliarden Euro kosten, der Flughafen hat nun mitgeteilt, dass er nicht für die Mehrkosten aufkommen werde. "Die Flughafen Stuttgart GmbH wird aus wirtschaftlichen und rechtlichen Gründen keine weitergehenden Finanzierungsbeiträge leisten können", so ein Sprecher. Die Verpflichtungen aus der Finanzierungsvereinbarung von 2009 (339 Millionen Euro) seien komplett beglichen.

    Vom 29.11.2017
  • Friedrich Merz. Flughafen Köln/Bonn: Wahl des Aufsichtsratschefs verschoben

    Die umstrittene Wahl des früheren CDU-Politikers Friedrich Merz zum neuen Aufsichtsratschef am Flughafen Köln/Bonn ist im ersten Anlauf gescheitert. Laut mehrerer Medienberichte konnte sich das Kontrollgremium nicht darauf verständigen, die Tagesordnung um den Punkt "Wahl eines neuen Aufsichtsratsvorsitzenden" zu erweitern. Die Wahl wurde vom Airport nun auf den 11. Dezember terminiert.

    Vom 28.11.2017
  • Der Flughafen Leipzig/Halle ist das zweitgrößte Frachtdrehkreuz Deutschlands. Flughafen Leipzig/Halle kooperiert im Frachtbereich stark mit China

    Der Flughafen Leipzig/Halle hat sich auf einen engen Austausch bei dem Know-How von Frachtabfertigung mit der Hubei Provincial Communications Investment Group (größtes Unternehmen der Provinz Hubei), und SF Express (führender chinesischer Expresslogistiker) verständigt. Das Memorandum of Understanding beinhaltet auch den Personaltausch.

    Vom 24.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus