Flughafen Düsseldorf investiert 70 Millionen Euro in Gepäckanlage

29.09.2015 - 09:02 0 Kommentare

3900 Motoren halten hinter den Kulissen des Flughafens Düsseldorf die neue Gepäckförderanlage in Betrieb. Der Airport rüstet sich damit für ein Wachstum der Passagierzahlen.

Die neue Gepäckförderanlage in Düsseldorf.

Die neue Gepäckförderanlage in Düsseldorf.
© dpa - Roland Weihrauch

Gepäckförderanlage in Düsseldorf.

Gepäckförderanlage in Düsseldorf.
© dpa - Roland Weihrauch

Die neue Gepäckförderanlage in Düsseldorf.

Die neue Gepäckförderanlage in Düsseldorf.
© dpa - Roland Weihrauch

Der Düsseldorfer Flughafen hat rund 70 Millionen Euro für seine neue, 7,5 Kilometer lange Gepäckförderanlage ausgegeben. Sie kann bis zu 6000 Gepäckstücke pro Stunde transportieren. 1025 Tonnen Stahl, 475 Tonnen Fördertechnik und 140 Tonnen Kabel seien verbaut worden, teilte der Airport mit. Mit dieser größten Baumaßnahme der vergangenen Jahre habe sich der Airport für ein Passagierwachstum und den erwarteten Anstieg an Transfergepäck gerüstet.

Die Gepäckstücke werden nun nicht mehr auf Laufbändern, sondern einzeln in Wannen transportiert. Pro Tag werden die 2000 Wannen mit bis zu 45.000 Gepäckstücken befüllt. Die neue Anlage sei im laufenden Betrieb eingebaut worden. Getestet werden konnte nur nachts. 3900 Motoren halten das System am Laufen.

Dank Chips ist jederzeit klar, wo sich der Koffer befindet

Das Ganze funktioniert mit sogenannten RFID-Funkchips, so dass sich jederzeit nachvollziehen lässt, wo sich welches Gepäckstück befindet. Mit bis zu drei Meter pro Sekunde werden die Koffer und Taschen durch den Flughafen geschleust.

Ein neuer 175 Meter langer unterirdischer Gepäcktransport-Tunnel verbindet nun die Flugsteige B und C. Der Flughafen hat außerdem zwei Gepäckspeicher gebaut. Bis zu 1500 Gepäckstücke können dort zwischengelagert werden.

© dpa, Kai Remmers Lesen Sie auch: Kaum ein Koffer verschwindet dauerhaft

Anfang Juli war die Anlage für zweieinhalb Stunden ausgefallen. Hunderte Reisende mussten ohne Gepäck in den Urlaub geschickt werden. Mehr als 1000 Gepäckstücke blieben liegen. Nach einem Kabelbruch hatten die Notfallprozeduren nicht funktioniert. Es sei bislang der einzige größere Ausfall der Anlage geblieben, so ein Airportsprecher.

Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • In der neuen Airport Lounge Europe stehen den Gästen eine Buffet- und Bistrozone, sowie ein Angebot an TV- und Printmedien zur Verfügung. Aus der "Europa Lounge" wird die "Airport Lounge Europe"

    Am Flughafen München ist die "Lounge Europe" runderneuert inklusive des Zusatzes "Airport" neu eröffnet worden. Sie bietet auf 200 Quadratmetern insgesamt 44 Sitzplätze, teilt der Flughafen mit. Die Nutzung der Lounge kostet rund 30 Euro.

    Vom 14.09.2017
  • Der Flughafen Düsseldorf. Gepäcksortieranlage am Flughafen Düsseldorf ausgefallen

    Hunderte Koffer blieben liegen, da am Samstagvormittag die Gepäcksortieranlage am Flughafen Düsseldorf ausgefallen war. An den Schaltern konnten laut Flughafensprecher Thomas Kötter kein Gepäck mehr aufgegeben werden. Einige Maschinen starteten ohne Gepäck, da die Piloten die vorgesehenen Slots einhalten wollten.

    Vom 04.09.2017
  • Gepäckverladung am Flughafen Hamburg. Falsches Ziel, falsches Band oder falsches Flugzeug

    Hintergrund Wenn Gepäck verloren geht, ist der Frust beim Passagier groß. Air Berlin steht wegen einer Häufung der Fälle zurzeit am Pranger. Auch andere Unternehmen sind betroffen. Die Beförderung ist störanfällig, dafür gibt es einige Gründe.

    Vom 11.08.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus