Flughafen Bremen erreicht mit Passagierrekord die Gewinnzone

16.01.2015 - 09:31 0 Kommentare

Nach jahrelangen Verlusten hat der Flughafen Bremen wieder Gewinn gemacht. Möglicht macht das ein Rekord bei den Passagierzahlen für das Jahr 2014.

Terminalgebäude des Bremer Flughafens. - © © Flughafen Bremen -

Terminalgebäude des Bremer Flughafens. © Flughafen Bremen

Mit einem Passagierrekord hat der Flughafen Bremen 2014 nach Verlustjahren die Gewinnzone erreicht. 2,77 Millionen Gäste bedeuteten eine Steigerung um 6,1 Prozent, wie Flughafenchef Jürgen Bula mitteilte. Die Flugbewegungen blieben mit knapp 46.000 in etwa auf Vorjahresniveau. Das gilt auch für das abgewickelte Frachtaufkommen (10.700 Tonnen.)

Der Umsatz des Flughafens stieg um 2,1 Millionen Euro auf 42,2 Millionen Euro, der Gewinn beträgt 900.000 Euro. 2013 hatte es noch einen Verlust von 1,5 Millionen Euro gegeben.

Bula verwies auf Erfolge beim Abbau der Bankschulden, die 2009 noch bei 44,7 Millionen Euro gelegen hatten. 2014 seien sie um 5,3 Millionen Euro auf nun 14,2 Millionen Euro gesenkt worden.

Passagierzahlen am Flughafen Bremen
Passagiere
Jahr 2008 2486337
Jahr 2009 2448846
Jahr 2010 2676297
Jahr 2011 2560023
Jahr 2012 2447001
Jahr 2013 2612622
Jahr 2014 2773127

Quelle: Flughafen Bremen

Für das laufende Jahr rechnet der Geschäftsführer mit weniger Passagieren, da sich die Airlines im Umbruch befänden. Außerdem stünden höhere Investitionen in die Terminals und Parkhäuser an. 2014 wurden dafür 5,1 Millionen Euro ausgegeben. Zudem solle die Flotte der Feuerwehrfahrzeuge weiter modernisiert werden, so Bula.

Von: dpa, airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Michael Kerkloh, Geschäftsführer des Flughafens München Flughafen München erwartet drei Prozent mehr Passagiere

    Für das vergangene Jahr meldet der Flughafen München nach einem Verkehrsrekord auch das beste Unternehmensergebnis der Geschichte. 2018 rechnet Airport-Chef Michael Kerkloh dank Lufthansa und Eurowings mit einem Passagierplus von rund drei Prozent.

    Vom 11.04.2018
  • Eurowings kam 2017 noch mit Airbus-Jets nach Heringsdorf. Usedom mit weniger Kapazitäten im Sommer

    Mitte April startet am Inselflughafen Heringsdorf die sommerliche Flugsaison. Fünf Linienverbindungen werden bis Oktober angeboten, eine weniger als im Vorjahr. Und Mittelstrecken-Jets fliegen vorerst nicht mehr.

    Vom 06.04.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus