Rundschau

Kleine Risse im A380 und eine kleine Airline in der Schweiz

09.07.2019 - 18:00 0 Kommentare

Viele ältere Airbus A380 könnten laut Easa Haarrisse haben und mit 25 Flugzeugen verfügt die relativ unbekannte Airline Zimex über eine ansehnliche Flotte. Unsere Tagesübersicht mit Kurzmitteilungen und Presseschau.

ATR 72 der Zimex - © © AirTeamImages.com - Moises Mendoza

ATR 72 der Zimex © AirTeamImages.com /Moises Mendoza

Jeden Abend gibt es auf airliners.de die kompakte Rundschau mit den Randnotizen und dem Pressespiegel des Tages.

Die Randnotizen des Tages

Airbus hat Betreiber aufgerufen, ältere A380 auf Haarrisse in den Tragflächen zu untersuchen, wie die Easa mitteilte. Nach Angaben der französischen Zeitung "Les Echos" sind 25 Maschinen betroffen. Sie können aber nach Angaben der Easa vorerst weiter in Betrieb bleiben.

Die Berliner Flughäfen Schönefeld und Tegel haben in den ersten sechs Monaten im Jahr 2019 knapp 17,5 Millionen Passagiere gezählt. Das ist eine Steigerung um gut 12 Prozent, wie die Flughafengesellschaft mitteilt. Die Flugbewegungen legten um 7,5 Prozent auf gut 145.000 zu.

Die historische Lockheed Super Constellation der in Auflösung befindlichen Super Constellation Flyers Association wird demontiert und nach Deutschland überführt, wie die Vereinigung mitteilt. In Bremgarten will eine Investorengruppe von Flugbegeisterten das Flugzeug sanieren und wieder in die Luft bringen.

"Star of Switzerland" der Super Constellation Flyers Association. Foto: © Super Constellation Flyers Association, HOTshots by t.p.hofer

Die sogenannte Lärmpause am Flughafen Frankfurt in den frühen Morgenstunden ist voraussichtlich bis November nur mit Einschränkungen möglich. Darauf hat die hessische Fluglärmschutzbeauftragte Regine Barth am Dienstag hingewiesen. Grund dafür seien Baumaßnahmen an mehreren Rollbahnen.

Lauda hat auf dem Vorfeld des Flughafens Salzburg einen Airbus A320 auf den Namen der Stadt getauft, berichten die "Salzburger Nachrichten". Für den Flieger gab es eine Sektdusche von Lauda-Chef Gruber.

Nach einem Pilotprojekt zur Luftsicherheit und Effizienz sollen die dort getesteten Maßnahmen an mehreren deutschen Flughäfen in den Realbetrieb gehen, teilte das Bundesinnenministerium mit. Zu den Maßnahmen gehören beispielsweise eine Parallelisierung der Kontrollprozesse, so das langsamere Passagiere schnellere überholen können.

Das schreiben die Anderen

Zimex ist mit 25 Flugzeugen neben Swiss und Edelweiss eine der großen Fluggesellschaften der Schweiz. Was die Airline mit der Strecke Kopenhagen-Aarhus zu tun hat und Weiteres zum Geschäft erläutert Geschäftsführer Daniele Cereghetti im Interview mit "travelnews.ch".

Chaos durch Passagieransturm wegen Ferienbeginn in vielen Kantonen und Flugausfälle wegen Gewittern haben am Wochenende viele Reisende am Flughafen Zürich genervt. Eine schnelle Besserung für den Sommer sei allerdings nicht in Sicht, schreibt die "Luzerner Zeitung".

Verspätungen, verlorene Koffer, Schlangen. André Fernitz gehört zum Bodenpersonal am Flughafen Tegel (TXL). Was für ihn die Ursachen des Chaos sind, beschreibt er in einem lesenswerten Erfahrungsbericht im Berliner "Tagesspiegel".

Wenn auch Sie einen spannenden Lesetipp für unsere tägliche Presseschau haben, mailen Sie uns: feedback@airliners.de

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus