Transatlantikkooperation

Fluggesellschaften unter EU-Kartellverdacht

27.01.2012 - 14:04 0 Kommentare

Die europäischen Wettbewerbshüter nehmen eine besonders enge Allianz dreier großer Fluggesellschaften des Luftfahrtbündnisses Skyteam unter die Lupe. Die Europäische Kommission leitete eine Wettbewerbsuntersuchung gegen Air France-KLM, Alitalia und Delta ein, wie die Brüsseler Behörde am Freitag mitteilte.

Air France und Alitalia am Flughafen Paris-Charles de Gaulle - © © AirTeamImages.com - Yochai

Air France und Alitalia am Flughafen Paris-Charles de Gaulle © AirTeamImages.com /Yochai

Die EU-Kommission verdächtigt mehrere Fluggesellschaften der SkyTeam-Allianz, bei Transatlantikflügen zu eng zusammengearbeitet zu haben. Die EU-Wettbewerbshüter überprüfen deshalb die Airlines Air-France/KLM, Alitalia und Delta in einem Kartellverfahren, teilte die EU-Kommission am Freitag in Brüssel mit.

Vor allem auf Routen zwischen Europa und Nordamerika stimmten die Fluggesellschaften ihre Flüge ab, erklärte die Kommission. Sie koordinierten dabei die Kapazitäten, Flugpläne, Preise und Verwaltung der Einnahmen und teilten Gewinne und Verluste. Die EU-Kommission will untersuchen, ob diese Zusammenarbeit die Ticketpreise steigen ließ.

Sollte sich herausstellen, dass die betroffenen Unternehmen tatsächlich den freien Wettbewerb behindern, drohen EU-Geldbußen bis zu zehn Prozent des Jahresumsatzes. Preisabsprachen oder enge Zusammenarbeit zum Schaden von Verbrauchen oder Konkurrenten sind per EU-Recht verboten.

Ein Prüfverfahren gegen acht andere SkyTeam-Mitglieder stellte die EU-Kommission ein - der Markt habe sich verändert.  

Von: dpa, AFP
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Flugzeuge von Alitalia und Air Berlin. Warum Air Berlin und Alitalia nur fast vergleichbar sind

    Hintergrund Air Berlin ist pleite, Alitalia auch. Beide Fluggesellschaften waren Teil der Etihad-Equity-Alliance und bei beiden laufen jetzt die Insolvenzverfahren. Da hören die Ähnlichkeiten aber auch schon auf. Ein Überblick.

    Vom 12.09.2017
  • Bei Air Berlin ist die Luft raus. Reaktionen zur Air-Berlin-Übernahme

    Lufthansa übernimmt große Teile der Air Berlin. Verdi mahnt, dass allen Mitarbeitern eine Perspektive geschaffen werden müsse. Auch Monopolkommissionschef Wambach und Berlins Bürgermeister Müller äußern sich.

    Vom 13.10.2017
  • Fluggäste an Schaltern der Air Berlin. Tausende weitere Air-Berlin-Kunden gehen wohl leer aus

    Tausende Mittelstrecken-Tickets der Air Berlin, die vor der Insolvenz-Anmeldung gebucht wurden und erst in der nächsten Flugplanperiode wirksam werden sollten, sind laut eines Medienberichts so gut wie wertlos. Dafür gebe es eine einfache Erklärung.

    Vom 11.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus