Literaturtipp

Fliegen - ein (Alb-)Traum?

10.06.2015 - 09:55 0 Kommentare

Ist Pilot immer noch ein Traumberuf oder haben sich die Zeiten geändert? Luftfahrt-Experte und Autor Eckhard Bergmann ist dieser aktuellen Frage nachgegangen und hat sich ihr rational genähert.

Von Eckhard Bergmann ist jetzt

Von Eckhard Bergmann ist jetzt "Fliegen - ein (Alb-)Traum? Hintergründe der Arbeitsplätze in Verkehrsflugzeugen" erschienen. © Repro: airliners.de

Leiharbeit, Nullstunden-Arbeitsverträge, pay-to-fly und Einstellungsstopp - wer die aktuelle Berichterstattung über den Pilotenberuf in Deutschland verfolgt, kann schon ins Grübeln kommen. Denn trotz allem bleibt der Job im Cockpit eines Verkehrsflugzeugs noch immer ein Traumberuf. Doch kann Fliegen für das Bordpersonal überhaupt noch traumhaft sein?

Dieser Frage hat sich der Luftfahrtexperte Eckhard Bergmann angenommen. In seinem jetzt erschienenen Buch "Fliegen - ein (Alb-)Traum? Hintergründe der Arbeitsplätze in Verkehrsflugzeugen" beleuchtet er die verschiedensten Facetten des Berufsbildes. Zum Einsteig in die Thematik berichtet er über selbst Erlebtes aus 17 Jahren Arbeit im Cockpit. Doch mit Anekdoten hat dieser Teil des Buches nur auf den ersten Blick etwas gemein. In der Erinnerung an das eigene Berufsleben lässt Bergmann den Leser auch an vergangenen Konflikten rund ums Cockpit teilhaben. So erzählt der ehemalige Flugingenieur beispielsweise, wann und unter welchen Umständen für seine Berufsgruppe Schluss war.

In den weiteren Kapiteln des rund 500 Seiten umfassenden Buches widmet sich der Autor unter anderem dem "Berufsbild Pilot", dem "Arbeitsplatz Verkehrsflugzeug", Fragen der Ausbildung und der Bezahlung sowie den Arbeitsbedingungen. Desweiteren werden auch Themen wie Altergrenzen des Fliegenden Personals und deren rechtlichen Regelungen, Entwicklung des "Mensch-Maschine-Systems Flugzeug" sowie Wettbewerb durch Billigflieger breiten Raum eingeräumt; belegt wird alles durch zahlreiche Quellenverweise. Ergänzt wird das Buch durch ein ausführliches Glossar und ein Verzeichnis der verwendeten Grafiken.

Menge der Details ist Stärke und Schwäche zugleich

Diese Grafiken und Tabellen lockern "Fliegen - ein (Alb-)Traum?" durchaus auf, hätten satztechnisch aber etwas größeren Raum bekommen können. Insgesamt hat es Bergmann geschafft, das Arbeitsleben an Bord eines Passagierflugzeugs umfänglich darzustellen. Dass er dabei beinahe etwas zu detailliert vorgeht, ist Stärke und Schwäche des Buches zugleich. Wer mit dem Gedanken spielt, den Piloten-Beruf zu ergreifen, könnte aufgrund der Faktendichte schnell überfordert sein. Für ambitionierte Leser, die beispielsweise bereits in der Branche arbeiten, bietet das Buch aber einen lehrreichen Überblick über die aktuelle Lage und wie sie in den vergangenen Jahrzehnten entstanden ist.

© dpa, Ingo Wagner Lesen Sie auch: Lufthansa hat keine Verwendung für eigenen Piloten-Nachwuchs

Nur eine eindeutige Antwort liefert Eckhard Bergmann bewusst nicht: Ob die Fliegerei auch heute noch zum Traumberuf geeignet ist, oder eben nicht, muss jeder weiterhin selbst entscheiden. Aufgrund der Arbeitsmarktsituation sowie der technischen Entwicklung sollte man aber auf jeden Fall ganz genau überlegen, ob Pilot oder Flugbegleiter ein langfristiges Berufsziel sein kann, rät er.

Eckhard Bergmann
Fliegen - ein (Alb-)Traum?
Hintergründe der Arbeitsplätze in Verkehrsflugzeugen

Broschiert, 502 Seiten
Pro Business Verlag 29,90 Euro
Bei Amazon ist "Fliegen - Ein (Alb-)Traum? Hintergründe der Arbeitsplätze in Verkehrsflugzeugen", hier erhältlich.

Über den Autor

Eckhard Bergmann Dipl-Ing. und Flugingenieur Eckhard Bergmann ist seit 36 Jahren in der Luftfahrt tätig. Über 17 Jahre und 10.000 Stunden flog er im Cockpit und arbeitet seit 2002 als selbstständiger Luftfahrt-Berater und Geschäftsführer der Europairs GmbH. Er lebt in Ratingen und Bern.
Kontakt: www.europairs.org

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »