Finnair und Norwegian treten neuem Airlineverband bei

29.02.2016 - 14:15 0 Kommentare

Der neue europäische Airlineverband A4E hat zwei weitere Mitglieder: Finnair und Norwegian gesellen sich zur Lufthansa Group, Air France/KLM, der International Airlines Group (IAG), Easyjet und Ryanair und fordern unter anderem geringere Flughafengebühren.

Die CEOs der fünf Gründungsairlines (links nach rechts) Michael O’Leary, Carsten Spohr und Carolyn McCall sowie Willie Walsh und Alexandre de Juniac zusammen mit EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc und A4E-Geschäftsführer Thomas Reynaert (4. und 5. von links). - © © A4E -

Die CEOs der fünf Gründungsairlines (links nach rechts) Michael O’Leary, Carsten Spohr und Carolyn McCall sowie Willie Walsh und Alexandre de Juniac zusammen mit EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc und A4E-Geschäftsführer Thomas Reynaert (4. und 5. von links). © A4E

Von: dh
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Flugzeug am Himmel Berlins Aus Iaca wird Aire

    Der in Brüssel sitzende Verband Iaca heißt künftig Aire. Die "Airlines International Representation in Europe" sieht sich offenbar als Gegenspieler der A4E, zu der auch die Lufthansa Group gehört.

    Vom 16.06.2017
  • Der Arbeitsplatz eines Fluglotsen auf dem Tower des Flughafen Leipzig/Halle. Verdi kritisiert geplante EU-Maßnahmen

    Die EU-Kommission will neue Regeln gegen Fluglotsenstreiks einführen. Das Streikrecht werde nicht eingeschränkt, heißt es. Doch die Gewerkschaft Verdi sieht das anders.

    Vom 12.06.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus