Fingerabdruck statt Bordkarte: Alaska Airlines prüft neue Technik

05.08.2015 - 12:23 0 Kommentare

Alaska Airlines prüft derzeit, ob Fingerabdrücke die klassische Bordkarte ersetzen könnten. Dazu wurde nach Airline-Angaben ein Pilotprojekt gestartet. Das Scannen des Fingerabdrucks bei Check-in, Sicherheitskontrolle und Boarding soll den Passagieren Zeit am Flughafen sparen. Das Projekt befindet sich aber noch im Entwicklungsstatus. Eine flächendeckende Einführung ist derzeit nicht in Sicht.

Boeing 737-900 der Alaska Airlines - © © AirTeamImages.com - Steve Flint

Boeing 737-900 der Alaska Airlines © AirTeamImages.com /Steve Flint

Von: gk, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Diese Koffer liegen auf einem Förderband am Stuttgarter Flughafen. US-Airlines wollen smarte Koffer einschränken

    Die Aufgabe smarter Koffer wird in den USA ab dem kommenden Jahr zum Problem. American, Alaska und Delta stören sich an integrierten Lithium-Akkus. In manchen Fällen kann das Gepäck aber trotzdem mit.

    Vom 06.12.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus