Fingerabdruck statt Bordkarte: Alaska Airlines prüft neue Technik

05.08.2015 - 12:23 0 Kommentare

Alaska Airlines prüft derzeit, ob Fingerabdrücke die klassische Bordkarte ersetzen könnten. Dazu wurde nach Airline-Angaben ein Pilotprojekt gestartet. Das Scannen des Fingerabdrucks bei Check-in, Sicherheitskontrolle und Boarding soll den Passagieren Zeit am Flughafen sparen. Das Projekt befindet sich aber noch im Entwicklungsstatus. Eine flächendeckende Einführung ist derzeit nicht in Sicht.

Boeing 737-900 der Alaska Airlines - © © AirTeamImages.com - Steve Flint

Boeing 737-900 der Alaska Airlines © AirTeamImages.com /Steve Flint

Von: gk, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Flughafen Berlin-Tegel bei Nacht: Mehr Amerika-Langstrecken. Berlin erlebt neuen Amerika-Boom

    Im kommenden Sommer hat der Luftverkehrsstandort Berlin mehr Nord- und Mittelamerika-Langstrecken als vor der Air-Berlin-Pleite. Dennoch klafft in einem Bereich noch eine große Lücke.

    Vom 07.09.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus