Finanzchef von Air France/KLM kündigt

08.07.2016 - 11:02 0 Kommentare

Air France/KLM braucht einen neuen Finanzchef - denn Pierre-Francois Riolacci hat seine Kündigung eingereicht. Die Konkurrentin der Lufthansa Group hat erst kürzlich einen neuen Chef bekommen.

Leitwerke von KLM und Air France - © © KLM -

Leitwerke von KLM und Air France © KLM

Bei der Fluggesellschaft Air France/KLM geht das Stühlerücken im Vorstand weiter. Wenige Tage nach dem Antritt des neuen Konzernchefs Jean-Marc Janaillac reichte nun Finanzvorstand Pierre-Francois Riolacci seine Kündigung ein.

Der Manager wechselt in gleicher Funktion zum dänischen Immobilienverwalter ISS, wie beide Unternehmen jetzt mitteilten. Riolacci soll noch bis 4. November auf seinem Posten bleiben, die Suche nach einem Nachfolger in den kommenden Tagen starten. Zuvor hatte der bisherige Airline-Chef Alexandre de Juniac seinen Wechsel zum Welt-Luftfahrtverband Iata eingeleitet.

Pilotenstreik wirkt sich auf Bilanz aus

Air France/KLM steckt mitten in einem umfassenden Umbau, es gibt Streit zwischen dem französischen Konzernteil Air France und der niederländischen KLM. Zudem kostete der jüngste Streik der französischen Piloten den Konzern rund 40 Millionen Euro, wie das Management nun berechnet hat.

© Air Fance-KLM, Lesen Sie auch: Bald übernimmt der neue Chef bei Air France-KLM

Im Juni konnte Air France/KLM die Zahl der Passagiere nur dank des Billigablegers Transavia steigern. Konzernweit beförderte das Unternehmen gut 8,3 Millionen Fluggäste, ein Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Die Auslastung der Sitze verschlechterte sich indes um 1,4 Prozentpunkte auf 85,5 Prozent.

Von: ch, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Ryanair-Manager Mick Hickey Ryanair-COO muss nach Flugplanchaos gehen

    Ryanair muss bis in den nächsten Sommer tausende Flüge streichen, nun hat das Chaos offenbar erste personelle Konsequenzen: Operation-Chef Michael Hickey wird den Carrier verlassen. Er bleibt den Iren allerdings auch weiterhin erhalten.

    Vom 09.10.2017
  • Shane Spyak Neuer Vice President Sales für Europa bei Delta Air Lines

    Delta Air Lines hat Shane Spyak zu ihrem neuen "Staff Vice President of Sales for Europe, Middle East, Africa and India (EMEAI)" ernannt. Spyak wird von Paris aus arbeiten. Zuvor war er bei Delta Managing Director für "Latin America & Carribean".

    Vom 06.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus