Feuerwehr am Airport Bremen bekommt drittes Löschfahrzeug

22.05.2015 - 14:39 0 Kommentare

Verstärkung für die Feuerwehr am Flughafen Bremen: Das Löschfahrzeug vom Typ "Panther" ist ab sofort im Einsatz, wie der Airport mitteilte. Es hat 1400 PS und fasst 12.500 Liter Wasser sowie 1500 Liter Schaummittel. Die Flughafen-Feuerwehr besitzt nun drei Löschfahrzeuge dieses Typs. Sie kosteten insgesamt drei Millionen Euro.

Brandbekämpfungs-Übung mit dem neuen Löschfahrzeug vom Typ

Brandbekämpfungs-Übung mit dem neuen Löschfahrzeug vom Typ "Panther" (li.) am Flughafen Bremen. © City Airport Bremen

© Flughafen Bremen, Lesen Sie auch: Bremer Feuerwehr stellt moderne Löschfahrzeuge in Dienst

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Jürgen Bula Bremens Flughafenchef Bula muss gehen

    Der Airport Bremen braucht einen neuen Chef: Der Aufsichtsrat des Flughafens beruft Chef Jürgen Bula ab. Laut eines Medienberichts ist ein Vorfall bei Tarifverhandlungen der Auslöser gewesen.

    Vom 10.11.2017
  • Flughafen Braunschweig Werkfeuerwehr am Airport Braunschweig/Wolfsburg übernimmt

    Der Flughafen Braunschweig-Wolfsburg hat die Kooperation mit der Berufsfeuerwehr der Stadt Braunschweig beendet. Wie es in einer Mitteilung heißt, sorge die Airport-Werkfeuerwehr für den Brandschutz nach den Icao-Richtlinien. Für die Flughafengesellschaft bedeutet das Einsparungen in Höhe von rund einer Million Euro im Jahr.

    Vom 03.11.2017
  • Terminalgebäude des Bremer Flughafens. Unfall lähmt Flughafen Bremen

    Wegen der missglückten Landung eines Privatflugzeugs war der Flughafen Bremen am Sonntagabend gesperrt. Die ersten Maschinen sollten wegen des Nachtflugverbots aber erst am Morgen starten und landen, teilte die Bundespolizei mit. Eine Cessna Citation 550 Bravo war nach beim Landeanflug von der Piste abgekommen und 15 Meter entfernt im Gras stehen geblieben.

    Vom 30.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus