Fernbusse transportieren mehr Passagiere als der innerdeutsche Luftverkehr

19.01.2016 - 09:05 0 Kommentare

Mit über 20 Millionen Passagieren haben die deutschen Fernbusse im vergangenen Jahr das Flugzeug im rein innerdeutschen Verkehr überholt. Eine größere Konkurrenz sind die Busse aber nicht.

Ein Bus des Unternehmens

Ein Bus des Unternehmens "Mein Fernbus/Flixbus". © Mein Fernbus/Flixbus

Die Fernbusse in Deutschland haben weiterhin regen Zulauf. Über 20 Millionen Passagiere wurden im vergangenen Jahr befördert, 2014 waren es noch vier Millionen weniger. Für dieses Jahr rechnet der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (BDO) mit einer weiteren Steigerung auf rund 25 Millionen Busreisende.

Damit haben die neuen Fernbus-Angebote nur zwei Jahre nach der Marktliberalisierung in Deutschland den Luftverkehr überholt, wenn man allein die innerdeutschen Punkt-zu-Punkt-Passagiere betrachtet. Laut ADV fliegen rund 16 Millionen Passagiere innerdeutsch, wenn man die Umsteigepassagiere herausnimmt.

Dabei sind die Fernbusse allenfalls eine kleine Konkurrenz zum Flugzeug, und das ohnehin nur auf wenigen Verbindungen. Rund vier Prozent der Passagiere wären ohne Fernbus-Angebot mit dem Flugzeug gereist, kam in der jüngsten Untersuchung des Iges-Instituts zum Thema heraus. Der Großteil der Fernbus-Passagiere steigt demnach von der Bahn (44 Prozent) und vom Auto (38 Prozent) um - oder wäre ohne Fernbusangebot gar nicht erst verreist.

© MeinFernbus/Flixbus, Lesen Sie auch: Fernbusse wollen Billigfliegern Konkurrenz machen

Gemessen an Fahrplankilometern ist im deutschen Fernbusmarkt weiter das Unternehmen MeinFernbus/Flixbus mit einem Marktanteil von 73 Prozent Marktführer, gefolgt von Postbus (elf Prozent) sowie den Busmarken der Deutschen Bahn, BerlinLinienBus und IC Bus, mit zusammen sechs Prozent Marktanteil. Megabus hat derzeit einen Marktanteil von rund drei Prozent.

Von: dh
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Flugzeuge von Brussels Airlines und Air Berlin. Brussels und Air Berlin schieben den Kranich an

    Kurz vor der erwarteten Einigung im Air-Berlin-Verkauf präsentiert die Lufthansa Group die Verkehrszahlen für September: Der Konzern wächst - der größte Part beruht auf Zukauf Brussels und den gemieteten Flugzeuge der insolventen Konkurrentin.

    Vom 11.10.2017
  • Leitwerke von British Airways und Iberia IAG wächst im September leicht

    Lufthansa-Konkurrent IAG hat im September rund 9,9 Millionen Passagiere befördert. Dies sind laut eigener Mitteilung 2,5 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Die Auslastung der Mutter von British Airways und Iberia stieg um 1,5 Punkte auf 85,6 Prozent.

    Vom 11.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus