FedEx flottet A310- und MD-10-Maschinen aus

15.04.2009 - 15:55 0 Kommentare

FedEx hat angekündigt, zehn Flugzeuge des Typs A310-200F und vier MD-10F aus dem Dienst zu nehmen. Die Frachter sollen bis zum 31. Mai ausgeflottet werden. Als Grund nannte der US-Logistikdienstleister die sinkende Nachfrage in dem wirtschaftlich schwierigen Umfeld sowie die bevorstehende Auslieferung neuer Flugzeuge.

Airbus A310-200 von FedEx - © © AirTeamImages.com -

Airbus A310-200 von FedEx © AirTeamImages.com

FedEx hat bei Boeing eine Bestellung über 30 Boeing 777F offen, von denen die ersten drei in diesem Jahr ausgeliefert werden sollen. Das Logistikunternehmen hatte kürzlich wegen eines Gewerkschaftsgesetzes mit der Kündigung des Großauftrags gedroht. Um Überkapazitäten zu vermeiden, hat FedEx bereits einige Frachter vorübergehend geparkt.
Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Flugzeuge von Air Berlin. Luftverkehr braucht nach dem Air-Berlin-Aus neue Impulse

    Apropos (25) Der Luftverkehr in Deutschland hinkt seit Jahren im europäischen Vergleich hinterher. Verkehrsexperte Manfred Kuhne befürchtet, dass sich das auch nach der aktuellen Konsolidierung nicht ändert - denn es fehlt an Grundlagen.

    Vom 14.02.2018
  • Tui-Chef Friedrich Joussen mit einem Flugzeug von Tuifly. Tui verliert 20 Millionen Euro durch Niki-Pleite

    Ferienflieger Tuifly hat durch die Niki-Insolvenz Geld verloren. Doch der Mutterkonzern Tui schreibt trotzdem gute Quartalszahlen. Profit bringen vor allem die Hotels und Kreuzfahrtschiffe.

    Vom 13.02.2018
  • Eine A380 der Emirates. Emirates unterzeichnet A380-Deal

    Emirates hat ihre im Januar angekündigte Bestellung über 20 Airbus A380 unterschrieben. Damit sichert die arabische Airline die Fertiggung des Riesen-Jets für weitere zehn Jahre.

    Vom 12.02.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus